1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP Shop - market oder germanized

Dieses Thema im Forum "Onlineshop mit WordPress" wurde erstellt von mädchenautos, 7. November 2018.

  1. mädchenautos

    mädchenautos Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich heiße Marco und bin neu hier.

    Wie ist denn die Lösung nun?
    Ich finde es hervorragend, dass uns "Neulingen" durch aufzeigen von Fehlern weniger passieren wird, auch finanziell...
    ...dafür vielen Dank.

    Meine Frage wäre, market oder gemanized?
    Laut Aussage ("auf jeden Fall gemanized"..) von r23, glaube ich, ergab sich in mir das Gefühl, schon richtig, und bis dahin selbsständig, bei germanized gelandet zu sein. Ich wollte (vor Wochen) schon die Pro dazu nehmen, um dies AGB- rechssicherheitsgeschichte damit zu deckeln (hauptsäachlich).
    Nun habe ich von einem anderen User die Empfehlung market, mit b2b Lösung bekommen, und geleeeesen.
    Das ist schon toll und gut, also für Geld : ( aber wären dort 65 und die b2b oben drauf also200+)
    klar, dafür ist wohl die Anwaltskanzlei im Boot, mit "Gewärleistung" ...toll fürs Geld.
    Auf der anderen Seite, haben die B Kunden laut AGB (habe ich bisher von der "deutschen Anwaltskanzlei" oder so) bei mir eh andere Ansprüche und Risikoübergänge usw.....
    Ich hab mit USt.id check doch nix am Hut, weil Kleinunternehmer (19er) und nur auf innerdeutschen Handel geschrumpft...sag ich mal.

    Zum Vorhaben:

    Onlineshop für
    bedruckte Shirts, Aufkleber usw.
    und die Dienstleistung der "Erstellung von Desings", also Shits, Visitenkarten, Aufkleber usw. als Auftragsanfrage sozusagen.

    (dafür brauch ich doch keine B2"+kombi B2C Lösung?! Hää?)


    Frage:

    welcher von beiden taugt für mich? (ich finde beide "nett".)
    Natürlich will ich mich auch verbessern, und nächstes, spätestens übernächstes Jahr fällt wohl der 19er UStG wg, dann ist aber auch 2-300 im Jahr kein Kostenfaktor mehr (hoffe ich).
    Nur in der "Grünederphase" will man doch ......nicht raushauen.. sag ich mal.



    Vielen Dank für einen kleinen Schubs auf ne Seite......

    (ich weiß, Golf oder Kadett : ))))))


    DAAANKEEE (PS: ich hab mich echt blöde gelesen.........ich will jetzt aber lieber loslegen........bitte um Hilfe.

    (Meine Tendenz heute: Market, weil später "geiler" sonst gleich ?!
    ...und was war mit Service?
     
  2. Henk1060

    Henk1060 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. September 2014
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    48
    Hy,

    es haben beide seiene Vor und nachteile.
    Die AGB´s und co. würde ich mir sowieso extra erstellen lassen. Nach dem motto *sicher ist sicher*

    Ich tendiere auch eher zu German Market.
    Warum: viele Addons sind inkl. zb. für die Online Buchhaltung Lexoffice oder SveDesk oder billbee
    Und ich finde German Market kann ich besser anpassen, und der Support ist auch relativ Fix und hilft gerne.

    Aber jeder hat dazu seine eigene Meinung
     
  3. FloRet

    FloRet Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. September 2016
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    60
    Guten Morgen.

    Ergänzung zu meinen Ausführungen (siehe hier) - Du willst ja auch an Firmen verkaufen, oder habe ich dies falsch verstanden? Wenn ja, benötigst Du eine B2B Umsetzung. Wenn Du nur an "Endverbraucher" Deine Dienstleistung / Ware verkaufen möchtest, brauchst Du nichts weiter...

    LG
     
  4. mädchenautos

    mädchenautos Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank.
    Erstmal auf Eis gelegt....
    ABER:
    Ich muss einen Shop machen und werde Market mit dem B2B nehmen und dann diese Anwaltliche "Hintergrund" AGBs dazu buchen (mit updates und interessanterweise der Übernahme der Gewährleistung bei Abmahnungen (ist doch dann sorglos ;)
    So müsste es gehen...
    Dann hat man klar Kosten, aber solide geplant (für paar Produkte, in Deutschland, Keinunternehmer...)
    Dauert halt alles fürn Neuling, bis man da mal "vergleichen" kann muss man viel lesen....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden