1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP Shop - Woocomerce b2c und b2b

Dieses Thema im Forum "Onlineshop mit WordPress" wurde erstellt von Creastu, 8. Januar 2018.

  1. Creastu

    Creastu Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,


    Ich erstelle grade meinen ersten Shop (zur Webseite) für ein Neu gegründetes unternehmen und benötige jetzt mal Hilfestellung!

    1 . Ich möchte in meinen Shop nicht nur an Endkunden verkaufen sondern auch an Gewerbetreibende! Jetzt hab ich einfach ein Problem das ich nicht weis wie ich dies am besten mit WooCommerce Realisiere das es einen getrennten Bereich für den Endkunden und den Gewerbetreibenden gibt so das der Endkunde nicht auf die Produkte des Gewerbetreibenden gucken kann.


    2. Wie kann ich eine Upload Section einrichten damit die Gewerbetreibenden Ihren Gewerbeschein Hochladen können, damit wir als Shop wissen das diese Wirklich gewerbetreibenden sind.


    Für Anregungen und hilfe bin ich sehr dankbar.


    gruß
    Fabian
     
  2. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    47
    wenn es nur um "Produkte gucken" geht ... kannst du die Memberships Plugins verwenden
    https://woocommerce.com/products/woocommerce-memberships/

    Aber wie machst du dies mit den restenlichen Schnick Schnack? (Preise netto, andere AGB und per se andere rechtliche Texte nicht.)?

    mit Contact Form 7 kannst du ein Uplaod Formular erstellen - die Daten erhälst du dann per Mail.

    https://de.wordpress.org/plugins/contact-form-7/

    Viel Erfolg

    Ralf
     
  3. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.604
    Zustimmungen:
    193
    Bereits die beiden Fragen zeigen, dass das Grundkonzept nicht stimmt. B2B und B2C im gleichen WooCommerce Shop bedingen ein paar Voraussetzungen. Aus Frage 1 könnte man bereits schließen, dass eine davon nicht gegeben ist. Die beste Hilfestellung die ich geben kann: Fachmann suchen der Euch berät und die die Sache umsetzt. Mit Halbwissen aus dem Forum geht es schief. Viel Glück!
     
    #3 mensmaximus, 8. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2018
  4. Creastu

    Creastu Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ok danke für die Informationen, nachdem ich mich gestern auch noch ein wenig weiter Schlau gemacht habe, Muss ich wohl oder Übel Zwei shop's aufsetzten oder Direkt auf ein reines Shop System ala Oxid eShop setzten die Bereits beide Kunden arten bedienen Können, das Mit dem AGB's uns so ist nicht das Schlimmst dies kann man mit zusätzlichen Seiten lösen. aber da ich meine neuen Chef bereits einschätzen kann, wird er kein weiteres Geld in die hat nehmen um es einfach mal vernünftig gelöst zu bekommen.
     
  5. Creastu

    Creastu Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    aber jetzt habe ich noch eine frage: Wenn ich das jetzt realisieren soll mit den getrennten Shop's, Möchte mein Chef das am besten so das wenn der Kunde unsere Website aufruft, sofort ein Fester erscheint wo der kunde dann auswählen muss ob der kunde Privat oder Gewerblich einkaufen möchte. welches Plugin eig et sich dafür am besten?
     
  6. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    47
    Der Inhalt der AGB haben in der Regel Auswirkungen auf den Kassenbereich... und sind nicht mit "zusätzlichen Seiten" sondern in der Regel immer mit anderen Funktionen verbunden. Oder benötigt ihr in eurem B2B Shop ein Muster-Widerrufsformular? hüst!
     
  7. Danielleinad

    Danielleinad Member

    Registriert seit:
    5. März 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt doch das kostenlose Plugin Wholesale Customer. Hast du damit zufällig schon gearbeitet? Da kannst du bei jedem Produkt einen eigenen Preis angeben. Leider funktioniert bei mir irgendwas nicht und ich komme nicht weiter. Wenn ich einen Wholesale-Testbenutzer anlege und dieser sich anmeldet, damit er bestellen kann, sieht er nur den normalen Preis.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden