1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 4.7 Zeilenumbrüche zerschossen seit aktuellem Update

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von Masaihtt, 17. Februar 2017.

  1. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    nach dem aktuellen Update auf 4.7.2. hat es mir auf vielen Seiten sämtliche mit   gestalteten und seit langem funktionierenden Zeilenumbrüche rausgehauen. Hier ein Beispiel.
    Eigentlich sollte es so aussehen: auf dieser Seite habe ich es nun notdürftig mit <br> repariert.
    Könnt ihr mir einen Tip geben, wie ich solche Zeilenumbrüche bzw. Zwischenräume besser und sicherer gestalte?!

    Herzliche Grüße
    Matthias
     
    #1 Masaihtt, 17. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
  2. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Zeilenumbrüche werden nicht mit &nbsp; gemacht. &nbsp; ist die HTML-Entity für ein geschütztes Leerzeichen.

    Zeilenumbrüche werden einfach durch die Eingabe einer neuen Zeile gemacht ("Enter" auf der Tastatur).
     
  3. SirEctor

    SirEctor Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.299
    Zustimmungen:
    406
    Absätze macht man mit "Enter" (<p>irgendwas</p>) und Zeilenumbrüche mit "Umschalter+Enter" (<br />). Bitte nicht Word als Vorlage nehmen, das ist nicht der richtige Editor für Webinhalte.
     
  4. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Dank euch. Werde es dann mal ausprobieren, sobald ich mich wieder bei WordPress einloggen kann. Auch das klappt leider nicht mehr seit dem neuesten Update. Mal schauen, ob es mit den Plugins zu tun hat, muss ich erstmal über FTP checken...
     
  5. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.438
    Zustimmungen:
    241
    bist du evtl bei Strato, die haben da gerade Probleme mit dem WP Login
     
  6. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Ja, und war wohl tatsächlich nur ein temporäres Problem, jetzt bin ich wieder drin.
    Aber: es klappt zwar im Texteditor mit <br />, sobald ich aber im visuellen Editor was auch immer verändere, haut es mir sämtliche <br /> wieder raus.
    Any idea?!
     
  7. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Ich möchte meine letzte Anmerkung nochmal wiederholen, um den Thread nochmal nach oben zu hieven: ich nutze nun im Texteditor die Zeilenumbrüche mit <br>, sobald ich aber im visuellen Editor was auch immer verändere, haut es mir sämtliche <br /> wieder raus und ich kann wieder von vorne anfangen.
    Was läuft da falsch?!
     
  8. SirEctor

    SirEctor Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.299
    Zustimmungen:
    406
    Wozu brauchst du überhaupt <br />? Eigentlich nutzt man Fliestext oder Absätze.
    Hast du mal Umschalter+Enter versucht. Das sollte sich WP merken. Oder kommt nach dem <br /> nicht mehr?
     
  9. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Es funktioniert mit Fließtext im visuellen Modus einfach nicht, dort sieht zwar alles ganz korrekt aus nach bearbeitung mit Zeilenschaltung oder Umschalter+Enter, aber wenn ich mir die Seite dann anschaue, sieht es so aus. Sollte aber so aussehen.
    Nochmal: ich kann es dann hinpfrimeln im Textditor mit <br>, das hält dann aber nur solange, bis ich im visuellen Editor irgendetwas verändere, dann ist alles wieder dahin. welcher Wurm ist da nur drin?!
     
  10. helix

    helix Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    27
    Meiner Beobachtung nach ist dafür meistens das Zusammenspiel aus Version WordPress, Version Tiny MCE (Editor), Version jQuery (auf das der Editor zurückgreift) und verwendeter Browser zuständig. Wechseln zwischen visuellem Modus und Textmodus ist für das Verlieren von HTML-Tags immer wieder gut (oder eben genau nicht gut).

    Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, Testreihen zu starten. Mein Ansatz ist eher, alles, was beim Pfriemeln im Editor zerhageln könnte, aus dem Editor „auszugliedern“, separate Boxen dafür zur Verfügung zu stellen und dafür zu sorgen, dass das Template die eingegebenen Inhalte sinnvoll ausgibt.

    Das würde bedeuten, sich vor allem mit HTML / CSS gut vertraut zu machen.
    Ein Lösungsansatz für deine Anwendung könnte z.B. in benutzerdefinierten Feldern liegen. Vermutlich lässt sich da viel mit dem sehr beliebten PlugIn Advanced Custom Fields machen (selber keine Erfahrung, ich setze die nativen WordPress-Fields ein …)

    Gruß
    helix
     
  11. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Du verwendest für die Player iFrames. iFrames sind inline-Elemente (ursprünglich "inline Frames"). Möglicherweise werden deshalb <br> vom visuellen Editor "korrigiert", d. h. entfernt.

    Warum formatierst Du die Struktur nicht einfach mit div-Containern? Das würde Dir auch die zahlreichen span ersparen.
     
    #11 Edi, 6. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2017
  12. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Dank euch für die Tipps. Hört sich gut an. Dann werd ich mich mal mit dem Plugin und den div-Containern näher beschäftigen.
     
    #12 Masaihtt, 6. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2017
  13. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    okay, habe es jetzt erstmal mit den div Containern versucht, das scheint schon recht vielversprechend zu sein. Da ich gerade nicht so viel Zeit habe, mich tiefer einzufuchsen: Würdet ihr mir bitte kurz noch schreiben, wie und wo ich die Abstände zwischen den Containern variieren kann. Kann ich die den Containern direkt in der jeweiligen Seite zuschreiben oder muss das in der Style.css beschrieben sein?
     
  14. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Leider habe ich auch nicht so viel Zeit... :twisted:

    Die Verwendung von WordPress ist zwar kostenlos, dafür muss aber wie bei Ikea selbst Hand angelegt werden. Wobei es sich lohnt, einen Blick in die Bauanleitung zu werfen, um das Stück nicht falsch zusammenzusetzen.

    Oder: Nimm einen Page Builder, wenn Du Dich nicht mit CSS beschäftigen willst.
     
    #14 Edi, 9. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2017
  15. Masaihtt

    Masaihtt Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Auch wenn du keine Zeit hast für CSS-Erklärungen, hast du so nebenbei den Tipp aus der Hüfte geschossen: mit einem PageBuilder ist das nun wirklich völlig locker und scheint zu funktionieren. Das ist jetzt mal mein Weg, aber nähere CSS-Einarbeitung habe ich noch nicht abgeschrieben.
    Danke.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden