1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Zwei WP-Sites/Domains in derselben DB

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von nehuatl, 28. Mai 2019.

Schlagworte:
  1. nehuatl

    nehuatl New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    (die Forensuche führt zwar zu Threads mit ähnlichen Problemen, die dort vorgeschlagenen Lösungen haben mich leider nicht weitergebracht, daher ein eigener Thread)

    Ich habe bei einem Provider (strato) ein WP-Paket mit einer Datenbank und scheitere jetzt beim Versuch, eine zweite Domain über die gleiche Datenbank laufen zu lassen.

    Meine bisherigen Arbeitsschritte & "Lösungsversuche":

    1) Domain 1 eingerichtet, Umleitung auf ein Unterverzeichnis, WP installiert => steht online

    2) Bei Domain 2 bin ich zunächst genauso vorgegangen: zweites Unterverzeichnis angelegt (im Stammverzeichnis stehen jetzt nur die beiden Verzeichnisse mit den WP-Dateien der beiden Domains), Umleitung gesetzt (" intern auf /Unterverzeichnis2/"), das zweite Unterverzeichnis mit WP befüllt (einziger Unterschied: für Unterverzeichnis1/Domain1 habe ich die deutsche WP-Version verwendet, für Unterverzeichnis2/Domain2 die englische).

    3) Die MySQL settings in wp-config.php habe ich unverändert übernommen (Ziel ist ja dieselbe Datenbank, oder?). Geändert habe ich nur das Tabellenpräfix ("$table_prefix = ‚Irgendwas_‘;")

    4) Soweit also eine Parallelaktion zur Einrichtung von Domain 1 - das Resultat war allerdings ein anderes: Beim Versuch WP zu installieren, fand der Browser die Site (den Pfad?) nicht => https://meinedomain/wp-admin/install.php => Safari: "can't establish a secure connection", andere Browser: "This site can’t be reached [...] might be temporarily down or it may have moved permanently to a new web address.
    ERR_SSL_UNRECOGNIZED_NAME_ALERT"

    5) In einem untauglichen Fix-Versuch habe ich in index.php die Zeile "/** Loads the WordPress Environment and Template */
    require( dirname( __FILE__ ) . '/wp-blog-header.php' );" durch "/** Loads the WordPress Environment and Template */
    require(.’/MeinUnterverzeichnis/wp-blog-header.php' );" ersetzt (unveränderte Fehlermeldung im Browser)

    Die weiteren Versuche (Umleitung gelöscht, neu gesetzt o.ä.) waren dann schon mehr Ausdruck der Ratlosigkeit....
     
  2. Marcus[IS]

    Marcus[IS] Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    5.429
    Zustimmungen:
    61
    Hi,

    Die Schritte scheinen richtig durchgeführt zu sein, wenn ich deinen Erläuterungen soweit folgen kann.

    Im Webspace Root Verzeichnis jeweils einen Ordner für WP1 und WP2 angelegt.
    In beide Ordner die WP Dateien per FTP Client hochgeladen.
    Domain 1 auf den WP1 Ordner geleitet.
    Domain 2 auf den WP2 Ordner geleitet.

    Domain1 aufgerufen und WP Install mit entsprechenden Daten gefüttert und läuft.

    Domain2 aufgerufen und WP Install mit den entsprechenden Daten gefüttert, inklusive Anpassung des Präfix für die Datenbank, da ja bei beiden die selbe genutzt wird.
    Sollte an für sich dann auch laufen.

    Hast du mal die Einstellungen für die Domain2 geprüft, ob die auch wirklich auf den Ordner für das WP2 verweist?
    Eventuell war ja die Einrichtung für die Domain Weiterleitung noch nicht komplett abgeschlossen.
    Sonst wüsste ich jetzt so auf Anhieb auch nicht so wirklich, warum so ein derartiges Problem auftaucht.

    Nur so am Rande;
    Die install.php braucht man an für sich nicht direkt aufrufen, da WP über die Installationsroutine diese automatisch ansteuert, wenn man die Domain aufruft und WP noch nicht installiert ist.

    Na ja und für zwei WP die selbe Datenbank nutzen würde ich persönlich nicht machen, da bei einem Hack direkt zwei Blogs betroffen wären.
     
  3. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    5.727
    Zustimmungen:
    489
    Am Rande bemerkt, viele aktuelle Hacks die wir sehen, scannen einfach durch alle verfügbaren Ordner und Unterordner und übergeordnete Ordner usw. und suchen / infizieren da alle möglichen index.php und / oder wp-config.php Dateien die sie finden, also auch andere Installationen im gleichen Webspace, die Datenbank an sich bleibt dabei meist völlig unbeachtet.

    Zum o.g. Vorgehen:

    Wenn der Installationspfad nicht gefunden wurde, stimmt das Domainmapping nicht bzw. im o.g. Fall fehlt wohl einfach das passende SSL-Zertifikat für die zweite Domain - versuche es mit http:// statt https://, oder WordPress wurde nicht komplett / korrekt entpackt und hochgeladen.

    Das manuelle Erstellen einer wp-config.php mit dem eigenem Prefix sollte nicht nötig sein, das Prefix gibt man in der Regel bei der Installation ein und diese erstellt die wp-config.php dann selbst. Oder wurde ein "AppWizard" Installer o.ä. von Strato verwendet?
     
    #3 b3317133, 28. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2019
  4. nehuatl

    nehuatl New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Es hat schließlich doch geklappt nachdem:

    a) Ein Versuch der Neuinstallation (das zweite Verzeichnis komplett gelöscht und neu bespielt, Vorgangsweise wie oben von Marcus beschrieben) abermals gescheitert ist (k.A. woran),
    b) Ich bei einer weiteren Neuinstallation die Dateien aus Verzeichnis 1 (also der funktionierenden Domain) kopiert und nur das Prefix geändert habe => das hat dann geklappt :)

    Zur Frage nach dem AppWizard: Nein, ich habe die Dateien händisch installiert, da der AppWizard lt. Strato nur funktioniert, wenn die Datenbank noch nicht erstellt wurde, d.h. ich hätte spätestens bei Installation der zweiten Domain sowieso manuell vorgehen müssen (falls ich das Procedere richtig verstanden habe).
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden