1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Absturz Besucherzahlen nach Umzug/Providerwechsel

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von Janika, 26. August 2019.

  1. Janika

    Janika Member

    Registriert seit:
    7. August 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    es wäre ganz toll wenn mir hier jemand mit einem Problem weiterhelfen könnte, mir Tipps und bestenfalls Rat geben kann, wo die Ursachen dafür liegen könnten, dass nach einem kürzlich vollzogenen Providerwechsel, also Umzug der WP Webseite, die Besucherzahlen extrem abgestürzt sind.

    Es geht um meine nichtkommerzielle Tierschutz-Vermittlungshilfeseite www.hunde-notfelle.de

    Bisher lief die Webseite bei 1und1.

    Anlass des Umzuges war das in meinen Augen höchst unseriöse Verhalten von 1und1 mir völlig unerwartet einen s.g. PHP extended Support monatlich in Rechnung stellen zu wollen inkl. nun der Drohung, den Vertag bei Nichtzahlung zu sperren. (Eigenes Thema aber hier jetzt nicht das Topic)

    Ich habe mir daraufhin einen neuen Anbieter ausgesucht zu ähnlichen Konditionen.

    Dann bin ich wie folgt vorgegangen:
    Ich habe via Duplicator zunächst ein "Backup" der WP-HP erzeugt.
    Beim neuen Provider habe eine Domain anlegen und registrieren lassen ähnlich der Alten, nur eben ohne Bindestrich in der Mitte; also nun www.hundenotfelle.de

    Der Gedanke dahinter war hauptsächlich Sicherheit und dass die HP nicht wegen irgendwelcher möglichen Fehler die ich vllt machen könnte oder mir passieren, tagelang off ist. Eine sehr ähnlich lautende Domain schien mir zudem auch noch ganz sinnvoll.

    Nachdem ich beim neuen Provider mittels Duplicator alles auf die neue Domain übertragen hatte und es dann im 2. Anlauf auch funktionierte, habe ich bei 1und1 den Umzug der ursprünglichen Domain www.hunde-notfelle.de veranlasst und mittels Authend Code die Domain zum neuen Anbieter übertragen.

    Es gibt jetzt also beim neuen Anbieter die ursprüngliche Domain hunde-notfelle und die neu eingerichtete Domain hundenotfelle bei der die Inhalte direkt liegen.

    Auf die ursprüngliche Domain habe ich jetzt eine serverseitige Weiterleitung auf die neue Domain setzen lassen.

    Um ein bisschen Überblick und Statistik zu haben läuft Jatpack.

    Vor dem beschriebenen Umzug hatte ich ca. 500-700 Seiten- und Beitragsaufrufe pro Tag.

    Direkt mit dem Umzug ist das zunächst auf knapp über 400 gefallen (Tag danach), dann nächsten Tag auf knapp unter 300, dann die nächsten Tage bis hin zu zweistellig, inzwischen vereinzelt mal wieder ca. 100 oder auch mal 200; Tendenz aber totaler Absturz.

    Hat irgend jemand eine Idee in welche Richtung ich hinsichtlich möglicher Ursachen denken könnte?

    Diese Seite macht mir viel Arbeit, ehrenamtlich sozusagen, mir liegt es sehr am Herzen dass die Notfälle um die es hier geht Interessenten finden.

    Bin grad ziemlich besorgt um den Absturz der Besucherzahlen; wenn ich denn Jetpack Statistik trauen darf.

    Vielen Dank für´s Lesen und bestenfalls Rat und Hilfe.

    Jana
     
  2. Janika

    Janika Member

    Registriert seit:
    7. August 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzung:
    Ich erhielt kürzlich nach dem Umzug der HP eine Mail einer Tierschützerin, dass sie meine Webseite nicht mehr aufrufen kann (obwohl alles funktionierte)
    Ich vermutete dass es mit dem Browser-Cache zusammenhängen könnte, gab ihr die neue URL und dann hieß es, dass es jetzt klappt.

    Kann das Prob also eventuell mit Browser-Lesezeichen beim Client zusammenhängen?
    Bin grad ratlos…
     
  3. SirEctor

    SirEctor WPDE-Team
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.781
    Zustimmungen:
    328
    Warum nutzt du nicht einfach wieder deine alte Domain. Dann wäre das Problem erledigt.
     
  4. KarstenBln

    KarstenBln Member

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Nabend,

    im Grunde hast Du mit dem Umzug der Webseite auf eine neue Domain eine neue Webseite in den Google Index gebracht. Alle ursprünglichen Verlinkungen sind weg. Egal ob es die indexierten Seiten mit Links von Google waren oder die Verlinkungen von Webseiten die dich empfehlen.

    Ich würde das selbe wie SirEctor vorgeschlagen hat machen. Die Seite wieder auf die ursprüngliche Domain zurück stellen. Wenn Du das nicht möchtest dann heißt es abwarten und eventuell über die Google Searchconsole (soweit du diese aktiv hast) eine Neuindexierung beantragen.

    zum extended Support:
    normaler Weise braucht man den extended Support nur wenn man eine veraltete PHP Version nutzt. Alles älter 7.0 glaub ick. Wenn Du deine Wordpress-Seite aktuell hältst und keine uralten Plugins nutzt oder dein Theme veraltet ist, dann brauchst du keinen extended Support und du kannst im hosting die PHP Version für dein Hostingpaket einfach auf PHP 7.2 oder 7.3 stellen.

    Ich glaube Du kannst sie sogar testweise nur kurz hoch stellen und hast 30 minuten Zeit wieder auf die alte Version runter zu gehen... Kann aber sein das ich das mit einem der anderen Spezis wie hosteurope oder domainfactory verwechsle..... Ich würde es einfach lokal testen. PHP Version auf 7.2 sollte auf jeden Fall machbar sein.

    bis die Tage
     
  5. danielgoehr

    danielgoehr Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    61
    Aktuell sind ja auch beide Seiten "aktiv". Das ist eher unglücklich. Und wenn du Pech hast, straft dich Google für diesen "Duplicate Content" ab, was durchaus auch die (oder eine) Ursache deiner Probleme sein kann.

    Du solltest dich zumindest zeitnah für eine der Domains entscheiden und dann von der anderen per 301-Redirect auf die gewünschte Domain weiterleiten.
    Wichtig: Dabei sollte jede Unterseite auf ihr entsprechendes Pendant auf der anderen Domain weiterleiten, nicht einfach auf die Startseite.
     
  6. Janika

    Janika Member

    Registriert seit:
    7. August 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten.

    Die jetzt zweite Antwort zeigt wohl die Ursache des Absturzes der Besucherzahlen, also dass es mit Indizierung der Seite bei Google zu tun haben muss.
    Ich kenne mich damit nicht wirklich aus aber in den letzten Tagen hatte ich auch immer mehr die Vermutung, dass es damit zu tun haben muss.
    Ja, ich werde alles dann wieder über die ursprüngliche Domain laufen lassen.
    Die ganze Arbeit der TS-Vereine, die ihre Notfälle bzw. Handicap-Hunde hier einstellen und meine Arbeit, alles Drumherum zu erledigen, nützt ja gar nichts, wenn niemand das mehr findet.

    Aus 2 Gründen habe ich es bis jetzt noch nicht wieder „umgestellt“.
    1. Ich habe nur mobiles Internet mit Datenvolumen und hier fast nichts mehr frei.
    Am kommenden Wochenende beginnt der neue Monat und ich kann es angehen.

    2. Mein Backup der ursprünglichen Seite (via Duplicator) ist vom 12.08.19.
    In der Zwischenzeit hatte ich einige Beiträge bearbeiten/aktualisieren müssen und neue Beiträge (Anzeigen) eingestellt.
    Ich müsste extrem zeitaufwendig alle inzwischen erfolgen Änderungen nochmal neu machen, wenn ich dieses Backup jetzt beim neuen Provider auf die ursprüngliche Domain übertrage.

    Hier habe ich 2 Fragen mit der Bitte um Rat:
    Würde es genügen, wenn ich den ganzen Verzeichnisinhalt von hundenotfelle auf hunde-notfelle „rüberschiebe“?
    Oder sollte ich den aktuellen Stand der Seite wieder mittels Duplicator sichern und dann ins Verzeichnis der ursprünglichen Domain übertragen?
    Nimmt Google dass dann wieder an wie die „alte“ Seite mit seinen Rankings und Indizierungen?


    Und an der Stelle auch von mir noch was zum PHP extended Support.
    Ja, die PHP Version meiner/dieser Webseite (hab nur die eine) war veraltet.
    Ich hatte das Thema überhaupt nicht „auf dem Schirm“, lief ja alles.
    Bis ich dann nicht schlecht staunte, als mir 1und1 (nachdem ich da 20 Jahre Kunde bin) plötzlich eine völlig überhöhte Summe von meinem Konto abbuchte.
    2x PHP extended Support (2 Versionen), monatlich etwas mehr als 15 Euro.
    Wie das jetzt technisch zu beurteilen und notwendig ist, was das genau bedeutet, kann ich nicht beurteilen und soll hier nicht mein Thema sein.
    Rechtlich gesehen geht so eine einseitige Vertragsänderung und Kostenerhöhung aber mal gar nicht.

    Ich habe dem dann direkt widersprochen und die Lastschrifteinzugsermächtigung storniert, die bereits abgebuchten Beträge zurückgeholt.
    Daraufhin schrieb man mir, dass man mir doch eine Mail dazu geschickt hätte.
    Geguckt, gesucht, fand ich die dann auch, im Spamordner; Betreff „Ihre PHP Version ist veraltet“.
    Nu ja, immer wieder ist heutzutage schnell mal was „nicht mehr up to date“ und man erhält Empfehlungen Upzugraden bzw. etwas umzustellen, sei es der Browser, das BS, WP, Onlinebanking usw.
    Folgt man dem nicht, trägt man die Risiken die damit verbunden sind oder gar Funktionalitäten fallen aus, irgendwie hat man ggf. den Schaden.

    Mit EINER e-Mail (Ihre PHP Version ist veraltet) begründen zu wollen, einseitig kostenpflichtige Leistungen in Rechnung stellen können, mag eine „clevere Geschäftsidee“ sein neue Gewinne zu generieren, jedoch ist dies ohne Einwilligung des Vertragspartners klar rechtswidrig und die Drohung dass bei Nichtzahlung der Vertag gesperrt wird (wie in meinem Fall), ist Nötigung.
    Ich hatte sofort nachdem ich dass mit der PHP Version dann mitbekommen hatte, diese auf neuen Stand gebracht, war nur ein Klick nötig.
    Trotzdem wird das weiter berechnet, auch jetzt, wo nun gar keine Webseite mehr bei 1und1 läuft.

    Vorgestern habe ich den kompletten Vertrag nun gekündigt bei 1und1.
    Man berechnet den PHP extended Support aber bis Ende der Kündigungsfrist (6 Monate) weiter; ohne dass da noch irgendwas ist.
    Ich könnte den PHP extended Support doch separat und sofort kündigen, könnte jetzt jemand meinen….ja, aber das mache ich nicht, bin da bockig, ich kündige nichts, was ich nicht bestellt oder gekauft habe.

    Man hat meinen Vertag wegen Nichtzahlung (PHP extended Support) jetzt gesperrt hieß es in einem Brief, den ich heute erhielt.
    Ja gut, ist ja nichts mehr da bei denen, alles umgezogem inzwischen.

    Und bei Vertragssperre dürfte dann auch kein Anspruch mehr auf die ursprünglichen Webhosting-Grundgebühren bis zum Kündigungstermin bestehen.

    Mein Postbank-Online Banking „sagt“ mir seit Tagen/Wiochen wenn ich mich einlogge, dass das alte TAN-Verfahren eingestellt wird, es neue Verfahren hier gibt. Ich muss bestätigen, dass ich das gelesen habe, sonst geht’s nicht weiter; die Fristen zum mich neu zu organisieren und umzustellen sind angemessen und ausreichend.
    SO! muss das professionell laufen.

    Aber eben nicht mal eben so ne scheinbar harmlos wirkende Mail von 1und1 wo nicht mal Zugang und Kenntnisnahme sichergestellt ist und sich dann ungefragt und unbestätigt am Bankkonto des Kunden zu bedienen.

    Sorry, ist dann doch ein längerer Text geworden.
    Bin sehr friedfertiger Mensch, aber versuchte Abzocke und unseriöses, unfaires Geschäftsgebaren heisst für mich, wenn ich sicher in meiner Meinung bin wie hier, AUS.


    Hat wer einen Rat für mich, wie ich die alten oder bestenfalls aktuellen Seite so wieder auf die ursprüngliche Domain bekomme, dass ich in den Suchmaschinen wieder wie zuvor gelistet bin und angezeigt werde mit der Webseite?


    Vielen Dank fürs Lesen
    Beste Grüße
    Jana
     
  7. Janika

    Janika Member

    Registriert seit:
    7. August 2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniel,
    sehe jetzt grad Ihre Antwort parallel zu meinem Posting, hat sich überschnitten.

    Also aktuell ist Content nur einmal da, aber eben nicht auf der ursprünglichen Domain, von da hatte ich ne Weiterleitung eingerichtet, was wohl nicht so schlau war wie ich jetzt inzwischen weiß oder annehme.

    Wenn das so sein sollte, gibt es da Prozessroutinen denn manuell könnte ich das niemals realisieren?

    Danke und VG
    Jana
     
  8. danielgoehr

    danielgoehr Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    61
    Das kann man mit einer Regel in der .htaccess machen. Hier ein paar Beispiele:
    https://gist.github.com/ScottPhillips/1721489

    AKtuell scheist du aber schon etwas gemacht zu haben, oder? Zumindest ist jetzt eine Weiterleitung drin.

    Die aktuelle Wieterleitung funktioniert aber noch nicht korrekt. Es fehlt ein Slash:
    http://www.hunde-notfelle.de/category/ausland/ leitet auf http://www.hundenotfelle.decategory/ausland/ weiter.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden