1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Backup in form von *.gz, *.zip oder *.sql einspielen

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von ruffy, 11. November 2006.

  1. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hi!

    vor ca 3-4 Wochen ist der Server auf dem mein blog und meine Homepages liegen gehackt worden. (Anbieter: toptip)
    Ich habe ein Backup per BackupPlugin gemacht und eins von der Datenbank in phpmyadmin.
    Nun habe ich nach der Neuinstallation das Problem, dass ich das Backup nicht einspielen kann.
    Gibt es bei dem BackupPlugin keine Funktion das Ganze auch wieder einzuspielen?

    Wordpress: neueste Version

    danke schonmal für alle Antworten.
     
  2. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.092
    Zustimmungen:
    26
    das machst du mit phpmyadmin
     
  3. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    das Datum des Forums steht nicht auf 1. April oder?

    Das ist mein Problem. Deshalb suche ich nach Möglichkeiten phpmyadmin zu umgehen. Das liest meine Dateien nicht und die manuelle SQL Eingabe funktioniert nicht. Ständig ist irgendwas doppelt oder sonstwas.

    Es muss doch ein Plugin bzw eine Möglichkleit geben das gemachte *.GZ Backup auch wieder einzuspielen. Es gibt ja schließlich eine Backupfunktion, dann sollte es auch eine Funktion zum wiedereinspielen geben.
     
  4. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
    Wie sollte bitteschön ein Plugin funktionieren, wenn das Blog doch garnicht funktioniert (wegen fehlerhafter Datenbank).

    Dann musst du andere Tools nutzen, z.B. die Windows Software mySQL Front.
     
  5. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ergo: blog funktioniert.
    ich möchte aber möglichst per plugin das datenbankbackup einspielen.
     
  6. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    vll habe ich mich ja SO unverständlich ausgedrückt.
    • blog funktioniert.
    • ALTE, intakte datenbank ist als backup vorhanden.
    • die daten aus dieser gebackupten datenbank möchte ich jetzt wieder einspielen. per phpmyadmin, mysql browser und mySQL Front klappt es nicht
    meine frage:
    gibt es ein plugin mit dessen hilfe es mir möglich ist das datenbankbackup wieder einzuspielen?


    wenn NEIN. hat jemand eine idee wie es mir möglich ist eine 7,442 mb datenbank einzuspielen? in phpmyadmin kann man nur 2 mb dateien einspielen. wenn ich die *.ZIP - einspiel - methode benutzen möchte, dann bekomme ich immer eine fehlermeldung, dass die datei nicht gelesen werden kann. beim extrahieren und öffnen der datei gibt es jedoch KEINE probleme. weder auf MEINEM noch auf einem anderen rechner.
    gibt es programme, die die datenbank ggf aufspalten und mit denen es möglich ist mehrere dateien zu erstellen damit ich diese anschließend einspielen kann?

    danke schonmal
     
    #6 ruffy, 12. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2006
  7. jottlieb

    jottlieb Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    17.381
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich nicht, da es ja eher selten ist, dass der Blog noch funktioniert, wenn man in Sachen DB ein Dump einspielen muss.


    Habe weiter oben ein Programm genannt.
     
  8. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube wir haben ein kommunikationsproblem oder du liest meine beiträge nur halb.

    das ist doch vollkommener quatsch. jeder vorsichtige und gewissenhafte user macht backups. wenn man also ein datenbankbackup ZB vom JULI hat und im AUGUST der blog gehackt wird, sodass man ihn NULL benutzen kann, dann kann man doch einfach einen neuen blog installieren und DANN das datenbankbackup einspielen. dann ist wenigstens nicht ALLES weg.
    du meinst, dass das keinen sinn macht? ich finde schon.
    wenn es das also nicht gibt, dann hab ich wohl pech gehabt, denn ich habe keine möglichkeit die DB einzuspielen.
    den hoster habe ich bereits kontaktiert, aber die pflegen mir die sicherlich nicht ein.
     
  9. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    ruffy, ich gebe Dir Recht... es wäre sicherlich sinnvoll, zum Backup auch eine Restore-Routine mitzuliefern. Aber es ist nicht kompliziert, das Backup einzuspielen. Du hast dazu zwei Möglichkeiten: phpMyAdmin oder die Kommandozeile. Mit phpMyAdmin kannst Du eine Dump-Datei hochladen und angeben, in welche DB sie eingespielt werden soll. Wenn Du auf dem Server eine Shell hast, geht es auch ganz einfach:

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    evtl. musst Du noch an den Anfang der .sql-Datei die Zeile

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    schreiben.
     
  10. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hi und danke mastermind!

    ich habe keine shell auf dem server, auf die ich zugreifen könnte. die komandozeile ist ebenfalls nicht zugängig. von daher klappt das nicht

    mysql -u WP_MYSQL_BENUTZER -p < WP_DATENBANK.sql

    das zweite versuche ich mal. meld mich dann hier wieder.
     
  11. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    es will nicht gelingen:

    das bekomme ich, wenn ich die datei (*.zip) in phpmyadmin hochladen will. die datei ist aber lesbar und auch extrahierbar. wodran kann das denn liegen? zu groß ist die auch nicht.

    die datei fängt dann SO an:


    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    den DB namen hab ich natürlich geändert. muss ja nicht jeder den richtigen namen kennen.
    noch ne idee?
     
  12. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    phpMyAdmin ist meines Wissens nicht in der Lage, die Datei zu entpacken. Das musst Du schon selbst vor dem Hochladen machen.

    Deinen Datenbanknamen hast Du aber anscheinend doch drin gelassen. ;)
    Ist aber wurscht, da es eh ein 08/15-Confixx-Name ist.
     
    #12 mastermind, 13. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2006
  13. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ich hab den geändert ;)

    im phpmyadmin kann man : UNGEZIPPTE, GZIP, BZIP2 und ZIP dateien hochladen. jedenfalls in der aktuellen version, welche mir auf dem server zu verfügung steht.
    ich MUSS das zippen, weil die datei 7,442 MB groß ist und nur 2 MB zugelassen sind.
    Gibts Programm die diese Datei sinnvoll teilen? Wenn ich die nämlich manuell teile und dann immer in die SQL command zeile (oder wie die heißt) in phpmyadmin eingebe, dann bekomm ich immer nur fehlermeldungen von irgendwelche falschen werten etc.
    ich weiß nicht was da los ist.
     
  14. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    Es kann sein, dass Du die Zip-Datei mit einem inkompatiblen Programm erzeugt hast. Probier mal, die Datei mit 7-zip als bzip2 zu komprimieren. Bzip2 ist ohnehin effektiver.
     
  15. ruffy

    ruffy Member

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ich hab die datei mal mit 7z gezipped.

    als *.ZIP:

    resultat beim hochladen:

    als *.bzip2:


    resultat beim hochladen:

    als *.gz:


    resultat beim hochladen:


    muss ich vll irgendwelche parameter einstellen?
    die kompression auf maximum oder ultra setzen?
    spezielle "word-size" ?
    zeichencodierung von utf8 in irgendwas ändern?
     
    #15 ruffy, 14. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2006
  16. WP-Markus

    WP-Markus Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    @ruffy: brauchst Du noch Hilfe? Man kann die Datenbank fast beliebig aufspalten. die .sql ist eine Textdatei, die kann man z.B. mit weaverslave sehr gut bearbeiten.

    Wie hast Du die produziert mit dem "On-demand backup of your WordPress database. By Scott Merrill."? Das hatte ich auch genommen und grade beim Umsetzen auf einen anderen Server festgestellt, daß nur einige Tabellen überhaupt gesichert wurden. Das ist der Hammer, wenn die Sicherung nicht richtig funktioniert. :evil: Kompletter Rotz!
     
  17. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    ruffy, sprich mal bitte mit Deinem Admin wg. einer Shell oder einer Veränderung der PHP-Parameter (Upload-Limit und Ausführungszeit). Mit der Shell ginge es wohl am einfachsten. Das Weaverslave-Tool kenne ich nicht, aber hört sich auch machbar, wenn auch etwas umständlich an.

    Markus, soweit ich weiß, kann man beim WP-Backup-Plugin die Tabellen selber auswählen. ;)
     
  18. WP-Markus

    WP-Markus Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich habe es mehrfach getestet mit nichts weiter angeklickt und mit allem. Es sicherte aber bei mir weniger als das vorgegebene Zwangs-Minimum, nur ca. 5 Tabellen. Dieser 'Fortschrittspfeil' zeigte aber eine komplette Sicherung an. Das ist hochgradig problematisch, meist mekrt man es ja erst in einem Notfall.

    Weaverslave ist ein recht guter open source Editor für HTML und so weiter.

    Das Problem mit 2MB bzw. ZIP nicht o.k. kenne ich leider zu gut. Ich habe da auch noch nicht den Fehler bzw. ein Workaround gefunden.
     
  19. mastermind

    mastermind Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das wusste ich nicht. Evtl. sollte man dem Entwickler mal einen Bugreport zukommen lassen.

    Gut oder nicht sei dahingestellt -- aber OpenSource ist das nicht. Die Nutzungsbedingungen lesen sich eher wie eine ganz normale Freeware-Lizenz.

    Das mit den 2MB wird wohl an den Einstellungen in der php.ini liegen. Warum allerdings .zip nicht funktioniert, obwohl es angeblich gehen soll, ist mir schleierhaft. Könnte höchstens daran liegen, dass der darunterliegenden PHP-Installation die nötigen Module fehlen.
     
  20. WP-Markus

    WP-Markus Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ich teste dieses WP-Backup-Plugin mal die Tage auf dem neuen Server. Wenn ich mal wieder mehr als 2 MB habe, dann werde ich mich da intensiv drum kümmern und das hier mal posten. Immer in die MySQL kriechen ist auf dauer doof.

    Weaverslave ist in der Tat kein open source. Mir gefiehl er, weil kostenlos und bohrt sich nicht ins System rein. Ich nehme gerne Vorschläge (PM) für bessere Systeme an, kann aber schnell eine Endlosdiskussion werden und ich will hier nicht zu sehr off topic gehen.


    Nochmal grundsätzlich: so eine SQL hat immer 3 Teile pro Tabelle z.B.

    1. DROP TABLE IF EXISTS `wp_categories`;
    Tabelle löschen, wenn vorhanden

    2. CREATE TABLE `wp_categories` ( blah, blah)
    Tabelle neu anlegen

    3. INSERT INTO ( blah, blah)
    Tabelle wird mit Inhalt befüllt.

    Wenn man das zusammenläßt, kann man aus dem gesamten mehrere Teile machen. Jeder Teil ist dann hoffentlich unter 2 MB. Ist etwas umständlich -> also am Ende ist es natürlich besser, wenn man klärt warum es mit dem gzip usw. nicht klappt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden