1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Cannot modify header information

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von studroa, 29. April 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marX

    marX Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    0
  2. GermaniCus

    GermaniCus Member

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hi..

    Bei mir warens heute scheinbar 2 leerzeilen am ende ... :(

    Aber dank dieses threats hab ichs überhaupt als fehler finden können.. smile

    ---
     
  3. Aristo

    Aristo New Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich hänge mich mal an diesen Thread hier ran.
    Nach dem Upgrade von 2.6.0 auf die aktuelle Version erhalte ich folgende Fehlermeldung:
    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/aristo/blog/wp-includes/compat.php:101) in /www/htdocs/aristo/blog/wp-includes/pluggable.php on line 770

    Ich dachte erst die Lösung sei bei mir ebenfalls in der Speicherung der wp-config zu suchen, aber das war es leider nicht. Wäre toll, wenn mir jemand die Lösung meines Problems sagen könnte.
    Die Meldung erhalte ich im übrigen, wenn ich das Design ändere, Plugins aktiviere oder einen Eintrag schreibe.
    VG
    Anja
     
  4. marX

    marX Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    0
    Bei dir ist wohl eine Core-Datei kaputt.
    Lade die Datei nochmal aus einem frischen Download hoch, möglicherweise ist irgendwo ein Übertragungsfehler aufgetreten.
     
  5. Aristo

    Aristo New Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe mir die zip nochmal frisch runter geladen, entpackt und alle Dateien auf den Webspace geladen. Das ändert jedoch an der Fehlermeldung nichts. Dafür gibt es jetzt eine weitere und zwar wenn ich mich in den Adminbereich einloggen will:
    Warning: main(/www/htdocs/aristo/blog/wp-admin/wp-includes/compat.php) [function.main]: failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/aristo/blog/wp-admin/wp-settings.php on line 207

    Fatal error: main() [function.require]: Failed opening required '/www/htdocs/aristo/blog/wp-admin/wp-includes/compat.php' (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/aristo/blog/wp-admin/wp-settings.php on line 207

    VG
    Anja
     
  6. marX

    marX Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.943
    Zustimmungen:
    0
    Also irgendwas ist da faul bei dir. In wp-admin gibts keine wp-settings.php, die liegt im WP-Root. Aber mach bitte mal einen neuen Thread auf, das hat ja nichts mehr mit der ursprünglichen Meldung zu tun. ;)

    Die Verzeichnisstruktur von WP wird aber korrekt entpackt? Lösche am besten nochmal alles (außer wp-config.php und wp-content/) vom Server und lade dann WP nochmal vollständig neu hoch.
     
  7. sternenlicht

    sternenlicht Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    ich häng mich da mal dran, weil ich eine ähnliche meldung habe...

    PHP:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    hab das file nochmals frisch hochgeladen, aber nix ändert sich.

    ich kann einige plugins nicht installieren, weil sonst diese meldung kommt (u.a. secure wordpress).

    woran könnte das noch liegen?
     
  8. codestyling

    codestyling WPD-Team

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sagen, am Ende deiner wp-config.php stehen nach dem schließenden PHP Tag ?> noch Leerzeichen oder Zeilenumbrüche.
    Die Angabe der Zeile 23 deutet darauf hin. Diese werden nämlich bereits an den Browser ausgegeben, sodass nachfolgende Programmteile den Header der HTML Rückmeldung nicht mehr modifizieren können.
    Lösch bitte alles in der wp-config.php nach dem: ?>
     
  9. SonicX

    SonicX New Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe des Problem ebenfalls nur etwas härter xD ich benutze wp 2.7

    Undzwar habe ich diese meldung beim installieren.

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/sonicx/domains/sonicx.onpw.de/public_html/wordpress/wp-admin/includes/file.php:771)
    in /home/sonicx/domains/sonicx.onpw.de/public_html/wordpress/wp-admin/install.php on line 36

    Wenn ich dann in file.php:771 des leerzeichen wegmache is alles gut nja jedenfalls bis ich dann f5 drücke dann kommt die nächste meldung

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/sonicx/domains/sonicx.onpw.de/public_html/wordpress/wp-admin/includes/image.php:332)
    in /home/sonicx/domains/sonicx.onpw.de/public_html/wordpress/wp-admin/install.php on line 36


    Und das hab ich bis jez mit fast dem ganzen wp-admin ordner machen müssen und solangsam habsch da kein bock mehr drauf... gibts da keine lösung oder so?

    Bin nowas unerfahren in der hinsicht sry xD

    Wenn es iwen interresiert was in der install.php in line 36 steht hier
    header( 'Content-Type: text/html; charset=utf-8' );
    vllt kann mir da ja jemand helfen dann*g*
     
  10. hakre

    hakre Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Zur Erläuterung (sorry ist ein wenig technisch): Der Blog besteht im Grunde aus zwei Teilen: Die sog. Header (Kopfzeilen) und dann noch der Body (das ist das, was der Browser darstellt, sagen wir mal der sichtbare Teil oder auch das komplette HTML).

    Wenn Euer Blog aufgerufen wird, schiesst sich Wordpress erstmal auf die Header ein: Cookies setzen, Charset setzen etc.. Falls allerdings welche von euren Dateien nicht mehr im Originalzustand sind (warum, das kommt später), so kann es passieren, das von dem Body schon Dinge ausgegebn werden, bevor alle Header gesendet wurden. Das geht aber nicht, erst müssen die Header gesendet werden, dann der Rest.

    PHP selbst merkt das dann meistens, wenn das Header Commando aufgerufen wird. Da war schon Output (die Fehlermeldung sagt ja auch wo der "output started" war!), bevor der Header gesendet wurde.

    Ihr habt alle diese Art von Fehler.

    Was ist die Lösung: Im Grunde genommen einfach sicher stellen, das vor den Header Anweisungen keine Ausgabe gemacht wurde.

    Dies ist zB. bei der Wordpress Version der Fall, die aus den offiziellen Quellen gezogen wird. D.h.: Sollte der Output in einer der Kern-Dateien von Wordpress selbst auftreten, so wurde eine oder mehrere der Standard Dateien verändert. Dies kann schon beim Upload passieren, weil ein FTP Programm zB. so konfiguriert ist, Leerzeichen an Dateien zu hängen oder diese fehlerhaft konvertiert. Oder beim Entpacken der ZIP Datei auf deinem eingene Rechner ist was schief gelaufen. Bei Übertragung per FTP alle Dateien am besten im "Binärmodus" übertragen. Dies beugt Übertragungsproblemen vor.

    Falls der Fehler in den Kern Dateien auftritt, Du dir aber sicher bist, das dein Blog schon eine ganze Zeit läuft und es nun "plötzlich" passiert, so deutet dies darauf hin, dass eine der Dateien auf deinem Server im Nachhinein verändert wurde. Die Kern-Dateien brauchen nach der Installation nicht verändert werden. Hier ist es zB. (wie bei Themes) sinnvoll, die Dateien nach Upload mit einem Schreibschutz zu versehen um nachträgliche Manipluationen auszuschliessen. Hier auch immer das Datum der letzten Änderung der Datei im Dateisystem des Servers prüfen.

    Neben den Kern-Dateien gibts natürlich noch andere Orte, wo der Fehler unterlaufen kann. Zb. in der Konfigurationsdatei. Die ist selber ausführbar und kann Ausgabe machen. Bei einer einfachen, toten INI Datei wäre das Problem nicht gewesen. Eine Anregung an die Wordpress Leute an dieser Stelle.

    Also: Wenn solch ein Fehler auftritt, sollte man sich die Fehlermeldung durchlesen und schauen, welche Datei den Output fabriziert hat. Wenn das die wp-config.php ist, dann liegt nahe, das beim Eingeben der eigenen Konfigurationsdaten ein Fehler gemacht wurde. Wenn das eine Datei aus dem Wordpress-Kern ist (wp-admin, wp-includes), dann liegt nahe, dass beim Hochladen der Datein ein Fehler passiert ist oder evtl. der Blog - zumal er vorher bereits lief - von einem Angreifer manipuliert werden konnte oder ein Plugin einfach mal Mist gemacht hat.

    Wie im letzten Beitrag beschrieben kann das Problem auch mehrfach auftreten. Also, wenn die erste Fehlerstelle behoben ist, kann sich eine neue herausstellen. Einfach der Reihe nach vorgehen. Den ersten Fehler beheben, dann neu Laden, den nächsten Fehler beheben usw..
     
    #30 hakre, 8. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2009
  11. SonicX

    SonicX New Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ahje xD gleich soviel auf einmal^^

    Das merkwürdige ist ja das es wenn ich es auf meinem pc installiere mit xampp einwandfrei funktioniert
    Und das macht mich stutzig =(
     
  12. codestyling

    codestyling WPD-Team

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    0
    Der Unterschied zwischen einer lokalen XAMPP Installation und der beim Provider besteht darin, daß du lokal die WordPress Dateien ja nur entpackst und somit 1:1 auf die Platte bekommst.
    Der Upload zum Provider wird ja per FTP gemacht, ca. 1500 Dateien. Je nach FTP Programm und Einstellung desselben, werden Dateien u.U. im Textmode fehlerhaft übertragen (teilweise Providerproblem, Teils Einstellungssache des FTP Programms oder eben auch mal ein Bug im FTP Programm). Die grundsätzliche Empfehlung für FTP Programme ist, alle Dateien immer im Binärmodus zu übertragen, dies kann man einstellen.
    Oft genug hatten wir in letzter Zeit diese Probleme hier im Forum, die Mehrzahl konnte auf Transferfehler zurückgeführt werden.
     
  13. SonicX

    SonicX New Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du mir ein FTP programm empfehlen wo das geht was du mir da rätst?:oops:

    EDIT:// habs bei meinem gefunden*g* ich werds mal testen :)


    EDIT2:// Sehr geil es geht einwandfrei *freu* danke für deine hilfe
     
    #33 SonicX, 8. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2009
  14. fashionheartsme

    fashionheartsme New Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss mich jetzt auch mal einreihen, und zwar habe ich dasselbe Problem. Ich möchte den Adminbereich aufrufen, schon auf der Startseite befindet sich oben diese Warnmeldung:

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-login.php on line 267

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-login.php on line 279


    Ok, ich logge mich ein und es erscheinen folgende Fehlermeldungen auf einer leeren Seite:Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-login.php on line 267

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-login.php on line 279

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/pluggable.php on line 595

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/pluggable.php on line 596

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/pluggable.php on line 597

    Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/capabilities.php:989) in /srv/www/web343/html/wordpress/wp-includes/pluggable.php on line 770


    So, natürlich hab ich mir die Beiträge und FAQ vorher durchgelesen, aber nichts hilft..es befinden sich keine Leerzeichen, Zeilenumbrüche in den Dateien, sind ohne BOM abgespeichert und nochmal hochgeladen worden. Das gilt auch für wp-config.php.

    Was ist nun das Problem??
    Ich bräuchte dringend Hilfe, da gerade mein Blog schon verschwunden war, das hab ich Gott sei Dank selbst wiederherstellen können.
     
  15. codestyling

    codestyling WPD-Team

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    0
    Am Ende der Datei wp-includes/capabilities.php - wie in der Fehlermeldung auch richtig ausgegeben (Zeile 989) - befindet sich ein Zeilenumbruch hinter dem letzten schließenden PHP Tag. Manche Apache/PHP Kombinationen geben dies direkt schon aus aus, manche nicht. Entferne einfach diesen Umruch und es sollte funktionieren.
     
    #35 codestyling, 21. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2009
  16. fashionheartsme

    fashionheartsme New Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AAAH danke für deinen Tipp!
    Das hat zwar nicht ausgereicht, aber nach dem ich die korrigierte Datei hochgeladen hab, hat er mir dasselbe mit anderen Dateien als Fehlermeldung angezeigt. Ich hab also in allen angegeben Dateien die leere Zeile am Ende entfernt und jetzt funktioniert es tadellos.

    Danke!

    Nur eine Frage noch, wieso passiert mir dieser Fehler schon zum zweiten Mal?? Das muss ja schon so im zip Package sein, dass man auf der Homepage runterlädt.. oder nicht?

    Edit
    Das gleiche Problem hatte ich eben beim Plugin Automatic Upgrade, habs aber dennoch hinbekommen.
     
    #36 fashionheartsme, 21. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2009
  17. codestyling

    codestyling WPD-Team

    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht einfach zu beantworten. Je nach Konfiguration des Servers werden reine Zeilenumbrüche am Ende einer PHP Datei entweder ignoriert oder eben als Content ausgegeben. Das hängt ganz vom Provider ab.

    Die Umbrüche kann man auf verschiedene Weise rein bekommen:

    • FTP Programm packt am Ende von Textmode Dateien ein Umbruch dran.
    • Öffnen und Speichern durch einen Core Entwickler mit einem "dummen" Editor packt am Ende den Umbruch dran.
    • Auto-Update des Core.
    Wenn es bereits im Download Packet so ist, dann ist das durch Entwickler rein gekommen, wenn nicht durch FTP oder Auto-Update der Core Dateien.
     
  18. Marcus SC

    Marcus SC Active Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Erhalte die Fehlermeldung auch, habe das Format in Notepad umgestellt aber es ändert sich nichts...!

    Die Fehlermeldung kommt auch nur in Firefox. Im Chrome und IE wird alles angezeigt, auch nach leeren des Cache...!

    Sehr seltsam...!
     
  19. infected

    infected Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    1
    Und wie sieht die genaue Fehlermeldung aus?
     
  20. tyradux

    tyradux Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe eigentlich dasselbe Problem. Die wp-config.php habe ich überprüft, es befinden sich keine Leerzeichen in ihr und sie ist auch in UTF-8 ohne BOM (Notepad++) gespeichert.

    Das interessante bei mir ist, dass meine Test-Website, die ich zum testen von verschiedensten Dingen verwende, lokal in meiner XAMPP-Installation anstandslos funktioniert. Lade ich sie auf meinen Webspace [1] hoch, so kommt beim Login [2] folgende Fehlermeldung:

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Nach einem Login-Versuch bekomme werden zusätzliche Zeilen dazu gehängt:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Zusätzlich wird über dem Login-Screen noch folgende Meldung ausgegeben:
    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    [/FONT][/COLOR]

    Ich habe alle entsprechenden PHP-Dateien an den angegebenen Code-Zeilen überprüft, konnte aber leider nichts erkennen. Was läuft hier falsch?

    Noch eine Information: Auf meinem lokalen Entwickler-Notebook läuft Windows 7 64 bit mit XAMPP, einen eigenen Test-Server betreibe ich mit Debian 7 (auch hier läuft die Website normal), als Webhoster habe ich domainFactory [3]. Ich weiß nicht, was domainFactory auf ihren Systemen genau einsetzt. Ich meine mal gelesen zu haben, dass sie Gentoo verwenden.

    Wie gesagt, die Fehlermeldung kommt nur im Webspace von domainFactory. Am Notebook sowie auf meinem kleinen Debian-Testserver läuft alles normal.

    mfg
    Simon

    [1] http://test1.tyradux.at/
    [2] http://test1.tyradux.at/wp-login.php
    [3] http://www.df.eu/
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden