1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 5.2 Contact Form 7 - Gravity Forms - Einsatz mit Checkboxen u. Zusatzfeldern

Dieses Thema im Forum "Plugins und Widgets" wurde erstellt von lin, 13. Oktober 2019.

  1. lin

    lin Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    5
    Hallo und guten Abend Community,

    Auch wenn es bis dato keine Abmahnwellen bzgl. der DSGVO gab - denke ich dass wir das Thema doch ernst nehmen sollten. Meine Frage bezieht sich auf folgende Anforderung der DSGVO: Seitenbesucher und haben das Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DSGVO. Hierzu zählen unter anderem auch folgende Informationen:

    – ob personenbezogene Daten der Seitenbesucher überhaupt verarbeitet werden - und
    – wenn ja: Informationen und Aufschluss über diese Daten und die diesbezügliche Verarbeitung nebst
    – Verarbeitungszweck
    – Kategorien der Daten - also unter welchen Kategorisierungen diese Daten erhoben &/ gesammelt werden; und darüber hinaus
    – Empfänger dieser Daten - wer diese Daten empfängt & verwaltet;
    – Dauer der Speicherung der erhobenen Daten
    – usw u.s.f - also noch weitere Daten;

    Ich beziehe mich in meiner Frage deshalb auch ganz konkret auf die Inhalte bzw. übermittelten Daten insbesondere und vor allen Dingen aus Formularen. Blogbeiträge bzw. Kommentare. Diese Daten sind für mich sehr relevant, weil diese Funktion auf unserer Seite angeboten werden.

    ich denke hier an die Möglichkeit - über die Seite Kontakt aufzunehmen: hier bezogen auf einen der beliebtesten Kontaktmailer - der Contact-Form-7 vgl: https://de.wordpress.org/plugins/contact-form-7/

    Das Thema Kontaktmailer: Es ist ja so, dass durch die DSGVO auch die Formulare und Kontaktformulare angepasst werden müssen. Um der DSGVO-nachzukommen müssen die Formulare und Kontaktfelder auf alle Fälle verschlüsselt und gecrypted sein (mit SSL-Technik). Darüber hinaus sollte bei den angebotenen Mailer u. Kontaktformulare die hier betroffenen Absender über die jeweilige Verwendung seiner Daten informiert werden. Das setzt schon Informationsangaben auch in den DSGVO-Angaben voraus.

    Die DSGVO-Compliance bei dem ContactSeven-Kontaktmailer herstellen: eine Checkbox für die Einwilligung des Absenders um den oben angesprochenen Kontaktmailer compliant mit der Datenschutzverordnung DGSVO zu machen, d.h. um also den Anforderungen der DSGVO zu entsprechen - sollte auf jeden Fall die nötigen Hinweise zum Datenschutz gemacht werden.
    Die Einwilligungs-Checkbox: mittels einer solchen Checkbox hat der Seitenbesucher die Gelegenheit vor dem Absenden des Formulars der Verarbeitung seiner Angaben zustimmen. Dementsprechend dient der CF7 mit dem Formular Tag, welches hier eine Zustimmung einholt.

    eine mögliche Umsetzung mit den Feldern:

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Ergänzend sollte an dieser Stelle dann auch noch (zusätzlich ein) erläuternder Text angezeigt werden. Dies sollte für den Fall gelten - wenn mal die Checkbox in einem speziellen Falle etwa nicht angehakt wurde.
    Es gibt sogar Ratgeber, die noch weiter gehen - und dazu raten, dass der Absender ganz grundsätzlich seine Erlaubnis zur Aufnahme von Daten, und zur Erhebung von Daten geben. Dies soll dazu dienen die weitere Verwendung der Formulardaten abzusichern und so die Seite DSGVO-Kompatibel zu machen.
    Das bedeutet also aufs Ganze gesehen: Alle auf der Webseite dem Seitennutzer angebotenen Formulare, und Formularfelder - und damit auch der der Kontaktmailer sie müssen die DSGVO-kompatibel u. compliant sein. Es bedeutet, dass im Grunde alle (!) Datenprozesse und Transaktionen, ja insgesamt alle einzelnen Prozesse transparent gemacht werden machen.
    In letzter Konsequenz bedeutet das, dass die oben erwähnten Formulare und auch die Mailer im Grunde alle - also jeder einzelne - eine wie oben erwähnte Checkbox benötigen - und dass hier ganz umfassend gehandelt werden muss. Das bedeutet dass man in eigentlich alle oben erwähnten Formulare und Formularfeder solche checkboxen - die ihrerseits die Zustimmung der Seitennutzer abfragen - eingesetzt werden. Diese Checkboxen - sie müssen dann mit einem erläuternden und mit einem erklärenden Text versehen werden und den Seitennutzer über die DSGVO Rechte des Seitenbesuchers aufklären. Und - um der DSGVO zu genügen - müssen diese Texte vom Seitennutzer an- bzw. abgehakt werden.

    Frage: Verwendet ihr denn Contact Form 7 oder etwa die Gravity Forms?
    Macht ihr alle die (se) Abstimmungsarbeiten mit den ergänzenden Checkboxen und Erklärtexten!?

    anders gefragt: bzgl der Umsetzung:
    - setzt ihr auch Contact-Seven mit dem / der Checkbox mit dem Text als Pflichtfeld:
    - gibt es denn darüber hinaus weitere Forms (ggf. Gravity) die ihr für Eure Seiten einsetzt?

    Anm. Auch wenn es bis dato keine Abmahnwellen bzgl. der DSGVO gab - denke ich dass wir das Thema doch ernst nehmen sollten.

    Freue mich, von Euch zu hoeren

    Viele Grüße
     
    #1 lin, 13. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden