1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 5.0 Gutenberg Blöcke updaten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Gutental, 11. Februar 2019.

Schlagworte:
  1. Gutental

    Gutental New Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich bin neu hier und habe mich in erster Linie wegen dem Thema hier angemeldet und möchte auch in Zukunft aktiv im Forum mitwirken.
    Ich habe schon viele Stunden damit verbracht nach diesem Thema zu suchen, jedoch komme ich immer nur auf halbfertige antworten..

    Grundsätzlich:
    Wenn ich das Markup (Save) eines von mir erstellten Gutenberg Blocks ändere, dann sind alle bisher eingefügten Blöcke dieser Art kaputt ( Vergleich von altem und neuem Markup stimmt nicht überein).

    Ich kenne nun 2 Lösungen:
    - Deprecated Funktion nutzen
    - Dynamischen block mittels callback erstellen (In PHP rendern)

    Beides fühlt sich irgendwie nicht richtig an.
    Wenn ich öfter mal ein Markup ändern muss bläht sich die deprecated Variante extrem auf und in PHP möchte ich in diesem Fall nicht rendern, da das ja irgendwie nicht der Sinn hinter Gutenberg ist, oder?

    In React das Backend und in PHP das Frontend ist irgendwie auch eigenartig.

    Was ist nun die richtige Lösung in diesem Fall?
    Ist es nicht völlig normal, dass gewisse Features im Markup hinzukommen können?(Beispiel meta Tags?)

    Ich stehe da komplett auf dem Schlauch.

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. b3317133

    b3317133 Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    4.939
    Zustimmungen:
    379
    Da bist Du nicht der erste mit dem Problem, das ganze ist mMn. leider so gar nicht durchdacht, durch die gewählte Konzeption, also die Mischung von Gutenberg Blockmarkup, HTML-Code und dem eigentlichen Content alles zusammen im in einem Datenbank Feld (post_content), wird es wohl auch kaum eine echte Lösung geben.

    Die dynamischen Blöcke sind explizit nur als Fallback gedacht, sie erhöhen die bei Gutenberg ohnehin (viel zu) hohe Ajax-Last auf den Server nur noch mehr, aber es führt wohl kein Weg daran vorbei, wenn man Blöcke hat, die sich durchaus öfters mal ändern und man nicht zig deprecated Versionen vorhalten will.

    Poste Deine Fragen bzw. Bedenken am besten dort, wo die hauptberuflichen Gutenberg Entwickler von Automattic sie sehen, hier im Forum lesen die nicht...
     
  3. Gutental

    Gutental New Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Na, jetzt weiß ich wenigstens, dass es nicht an mir liegt :)

    Schade eigentlich, da ich persönlich das Prinzip, wo der Editor hin will, wirklich super finde.

    Da hilft nur an der richtigen Stelle Posten und hoffen, dass es gelöst wird und bis dahin mit dynamischen Blöcken arbeiten.

    Danke!
     
  4. Persephone

    Persephone Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2016
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    1
    Benutze den Gutenberg nicht!
    habe die Bedienoberfläche gesehen, hat geschickt.
    Übergroße Buttons mit sinnentleerten Einstellinformation, braucht kein Mensch.
    Auf mich wirkt das Plugin äußerst unprofessionell. 20-jährige Nerds, die um die Wette updaten.

    Ich wünsche mir einen Editor, dessen Tab bei bedarf, zurück auf das letzte korrigierte Wort springt, Das wäre mal ne echte Maßnahme, besonders bei Beitrage über 1700 Wörter. Stattdessen gibt es Updates in old Beta, merklich verbessern tut sich davon aber nix.

    Alles Montagsfliegen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden