1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

WP 5.2 mySQL Version wechseln

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von Kurt Singer, 13. April 2020.

  1. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    111
    Hallo zusammen am letzten Osterfeiertag.
    Meine Datenbanken bei 1&1 laufen alle mit mySQL Version 5.5. Wie ich gelesen habe ist die neueste Version (die Versionssprünge habe ich wohl alle verschlafen) seit Dez 2019 nun Version 8.0.19. Wie kann ich meine Datenbanken aktualisieren? Geht das nur über den Provider? Ist es überhaupt notwendig, die Version zu ändern?

    Letzte Ostergrüße in die Welt.
     
  2. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    103
    Server Dienste werden nur über den Hoster aktualisiert.
     
  3. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    111
    Ok. So bin ich das jetzt angegangen. Ich habe bei einer unwichtigen Site

    1. Website gesichert mit Updraft plus
    2. Eine neue Datenbank angelegt
    3. Die alte Datenbank über phpMyAdmin mit den Standardeinstellungen in einen lokalen Ordner exportiert Name dbxxxxx.sql
    4. Die Sicherungsdatei in die neue Datenbank eingelesen (importiert)
    5. Über den Punkt "Hosting" in der wp-config.php geändert
    - DB Name
    - Benutzer
    - Host

    Beim Aufruf der Site kommt:
    Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung

    An welcher Stelle habe ich den Fehler gemacht? Beim anschließenden Versuch, die alten Daten wieder einzutragen kam die gleiche Fehlermeldung.
     
  4. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    103
    Warum machst du das?

    Wenn 1&1 mysql5 verwendet ist das in Ordnung. Du kannst aber nicht selber auf mysql8 wechseln. Und selbst wenn dein Hoster auf mysql8 updated, ist deine Datenbank auf mysql8 migriert. Das ist schon die Aufgabe des Hosters.
     
  5. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.447
    Zustimmungen:
    243
    da scheinen die Einträge in der wp-config.php nicht zu stimmen.
     
  6. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    111
    Also ist die Vorgehensweise an sich richtig? Werd ich akribisch prüfen.
     
  7. maxe

    maxe Well-Known Member
    Ehrenmitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    19.447
    Zustimmungen:
    243
    achte auch auf die richtige Setzung der Hochkommas etc.
     
  8. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    111
    Bingo. Es war tatsächlich ein klein statt gross geschriebener einzelner Buchstabe :(. Jetzt ist wieder alles perfekt und ich werde mich an die weiteren Sites wagen. Warum ich das alles mache ist das Fenster auf der Startseite des Dashboards:
    Zustand Website.jpg

    Unter Punkt 1 wird dieses aufgeführt: "Das optionale Modul imagick ist nicht installiert oder wurde deaktiviert.".
    Hier gehe ich davon aus, dass das nicht wirklich benötigt wird, denn Bilder und Vektorgrafiken bearbeite ich nicht in WP.

    Unter Punkt 2 wird eben empfohlen, mindestens mySQL Version 5.6 anzuwenden, bei mir ist es 5.5, 1&1 bietet derzeit 5.7 an. Das werde ich ändern, der Support von 1&1 hat mir dazu ganz genau die notwendigen Schritte erläutert. Die machen das auch gegen eine Gebühr von 70,- €/Std, lt. Aussage des MA ist das ne Sache von 30 min. Aber da bin ich eigen und will es selbst machen.

    Unter Punkt 3 wird das fehlende https bemängelt. Ob das bei einer privaten Site wirklich so wichtig ist weiß ich nicht so genau, denn das ist ja mit zusätzlichen monatlichen Kosten verbunden. Hier werde ich noch ein wenig überlegen. Vielleicht werde ich auch diese Site mit https versehen und alle weiteren Seiten über eine Subdomain bzw. einen Unterordner mit ihr verbinden. Dazu noch einmal die Nachfrage:

    Wenn ich z.B. diese Site in eine Subdomain setze, den Domainnamen behalte und die Site beim Provider entsprechend zuordne - wird dann der Domainname www.ehrenbreitstein.de in der Adressleiste angezeigt oder wird angezeigt
    www.ehrenbreitstein.kurt-singer.de ? Ist mir nicht zu 100 % klar, aber wichtig.
     
  9. Kurt Singer

    Kurt Singer Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2017
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    111
    Hatte noch ein freies Zertifikat und habe das eingesetzt nach der bewährten Methode. LINK
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden