1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Neuinstallation Relaunch unserer Seite - Parallelinstallation oder gibt es eine bessere Lösung?

Dieses Thema im Forum "Installation" wurde erstellt von Team-Transitfrei, 16. Oktober 2015.

  1. Team-Transitfrei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu dabei, habe schon ein wenig quer gelesen undfreue mich, dass es hier so viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gibt.Echt toll!
    Ja, auch ich möchte nun in WP einsteigen. Genauer möchte ich unsere Seite, dieinzwischen seit etwas über 7 Jahren besteht, gerne auf ein neues Systemumziehen. Dies, weil unsere Seite noch immer mit einem WYSIWYG Editor geproggtist und dieser inzwischen hoffnungslos veraltet ist. Es dürfte nur eine Frageder Zeit sein, bis eine Webseite, die noch mit Tabellenkonstrukten arbeitet,von den kommenden Browsern nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden kann.

    Aus diesem Grund möchte ich die gesamte Seite relaunchen.
    Zuerst hatte ich hierbei an Joomla gedacht.Hauptsächlich, weil ich einige php – Elemente wie Counter, Gästebuch aber aucheine interaktive Karte auf unserer Seite habe, von denen ich glaube, dass ichsie eher in Joomla ans Laufen bringen könnte. Aber auch in WP scheint hier soeiniges möglich zu sein was ich bislang gesehen habe und mir gut gefällt. Undda WP für mich als Vielschreiber (95% unserer Webseite bestehen aus Text undBildern) wohl eher den Bedarf deckt, würde ich es gerne mal mit WP versuchen.
    Also konkret möchte ich nun natürlich die ganze Seite aufWP umziehen. Das Problem: Ich habe über 450 html- Seiten, die nach und nachumziehen müssten!
    Das ist eine Menge und nichts, was man eben in einerNacht umstellt, keine Frage. Also brauche ich einige Zeit, in dieser soll abernatürlich die Seite nicht offline sein. Alt- und Neuinstallation müssen alsoparallel weiterlaufen, bis in WP alle Inhalte einkopiert (Copy & Paste)sind und die Seite stabil läuft.
    Wie geheich hierfür am besten vor?
    Aktuell liegt die Seite im root- Verzeichnis und dann eben in Subordnern.

    Ich kann WP nun natürlich unabhängig davon z.B. in einemVerzeichnis beispielseite.de/WP installieren. Ist die Seite dann irgendwannfertig, lege ich in der Konfiguration des Server für die Index- Seite danneinfach den Pfad auf die beispielseite.de/WP.
    Aber: ich habe Sorge, dass dies SEO- technisch nicht sogut gelöst ist. Besonders, wenn man beispielseite.de/WP/index.php (oderähnlich) später im Browser stehen hat.
    Alternative: Ich installiere WP offline lokal (geht das überhaupt?) bzw. aufeinem simulierten Server und lade dann in einer Nacht alle Daten hoch, nachdemich die alten Dateien gelöscht habe. Stelle ich mir sauberer vor, ist abersicherlich keine fehlerfreie Geschichte?!


    Was würden mir die erfahrenen Hasen raten? Ist hier einepraktikable Idee dabei oder gibt es vielleicht eine dritte noch bessere Lösung?
    Vielen Dank!
    Björn vom Team Transitfrei

     
  2. Team-Transitfrei

    Registriert seit:
    16. Oktober 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hat denn hierzu keiner eine Idee für mich?
    Ich nehme auch gerne einfach nur einen Link, wo ich mich selbst einlesen kann!
    Danke.
     
  3. helix

    helix Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    27
    Oh, sorry, diese Frage ist lange liegengeblieben.

    Ich würde dazu raten, die neue Seite auf einem Unterverzeichnis direkt auf dem Server anzulegen. Dieses Unterverzeichnis würde ich nicht „wp“ nennen, sondern eher so etwas wie „webseite-2016“.
    Wenn du mit der neuen WordPress-Seite fertig bist, routest du in deiner Webspace-Konfigurationsoberfläche deine Domain auf den WordPress-Ordner und befolgst ansonsten die Tipps, die sich unter dem Suchstichwort „WordPress Domain umziehen“ zuhauf im Netz, auch hier im Forum, finden. Denn das ist es genaugenommen, wenn deine WordPress-Installation von bisher deine-domain.tld/irgendein-ordner/ unter deine-domain.tld laufen soll.

    Und seotechnisch: Nein, du hast da nix mit index.php in der Adresse stehen. WordPress kann sogenannte „schöne URLs“. Die Frage ist, ob die URLs der bisherigen Seite noch die Endung htm oder html tragen? Dann wäre es gut, die hinterher auf die entsprechenden Pfade ohne htm umzuleiten. Das geht über die htaccess-Datei.
    Schau, dass du beim Neuanlegen der Seite so viel wie möglich von den alten Pfaden wieder genauso anlegst. Und bei dem, was du mit der neuen Seite anders gestalten willst, machst du dir genaue Notizen, damit du dafür sinnvolle Umleitungen schreiben kannst.

    Es geht auch, so ein WordPress lokal zu installieren. Das ist aber letztlich spätestens beim Umzug mindestens genauso fehleranfällig.
    Wenn du dein WordPress gleich direkt schon auf dem Server installierst, schau, dass du die Suchmaschinen aussperrst (wird gleich bei der Installation abgefragt, kannst du dann später beim „online Gehen“ ändern) und konsequent die Links nicht veröffentlichst. Wenn du hier Hilfe brauchst, nutze eben URL-Shortener für Links.
    Wenn du sehr sicherheitsbedürftig bist, schau dass du den Ordner, in dem du dein WordPress installierst, über htaccess mit einem Passwortschutz versiehst.

    Gruß
    helix
     
  4. Tubedesigner

    Tubedesigner Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    1
    Also, zuerst mal einfach eine neue frische WP-Installation in einem Unterordner anlegen, und ein einigermaßen zum jetzigen Aufbau passendes robustes erprobtes Theme wählen (z.B. Heuman, kann später noch geändert bzw. im Design angepasst werden).

    Dann diese WP-Installation mit einem Maintenance-Plugin vor neugierigen Menschen und Bots verschließen (Achtung, auch keinen Bypass für Bots und Crawler geöffnet lassen) und nun einen automatischen Import Deiner alten Seiten starten, dafür ist z.B. dieses Plugin

    https://wordpress.org/plugins/import-html-pages/

    geeignet. Damit ist die Arbeit leider noch nicht komplett getan, aber immerhin sind so bei richtiger Anwendung jetzt (fast) alle Deine alten Inhalte auch in Deiner WP-Installation einkopiert worden, die Texte, aber auch die Bilder (sogar direkt in die Mediathek, was viel Zeit spart) und andere Medien (wie z.B. PDFs) auch. Es muss aber noch etliches nachgearbeitet, ausgebessert, kategorisiert und verschlagwortet werden.

    Um Deine Position im Google-Index nicht einzubüßen, empfiehlt es sich, die alten URLs zu redirekten, dabei hilft Dir z.B. dieses Plugin

    https://de.wordpress.org/plugins/redirection/

    welches zwar immer noch eine Menge Handarbeit erfordert, aber die Anlage der Redirects doch deutlich komfortabler als ohne gestaltet.

    Wenn Du alles fertig gestellt hast, hilft Dir das Plugin Duplicator beim Umzug, dafür verschiebst (man könnte auch die Domainverknüpfung ändern, was aber vielen Anfängern gerne misslingt) Du vorher einfach die komplette alte Website in einen Unterorder (als Archiv für Dich und alle Fälle) und ziehst die neue WP-Installation an die Stelle der alten, entriegelst den Maintenance-Mode und gibst so die neue WordPress-Website der Öffentlichkeit und den Crawlern frei…

    Bei der Anlage und Ausgestaltung der neuen Website mit WP, könnte Dir auch dieser Beitrag

    http://forum.wpde.org/plugins-und-widgets/157941-vermittlungsportal-realisieren-aber-wie-2.html#post677218

    nützliche Informationen liefern, auch wenn Du wohl nur einen Blog betreiben möchtest – Viel Erfolg…
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden