1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Wikidata-Objekte in WordPress-Beiträge und -Seiten einbinden

Dieses Thema im Forum "Plugins und Widgets" wurde erstellt von Am Ende des Lateins, 6. März 2019.

  1. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Gibt es (bereits) eine Möglichkeit, Wikidata-Objekte in WordPress-Beiträge und -Seiten einzubinden - und falls nicht (was ich befürchte): Wäre so etwas prinzipiell überhaupt möglich?

    1. Wikidata ist ein Schwesterprojekt der Wikipedia, das ermöglicht Datensätze zu allen möglichen Objekten (u.a. zu Büchern und BuchautorInnen, aber auch Ländern etc.) anzulegen und diese Datensätze dann als Infoboxen auszugeben.

    2. a) Mein Content-Produzent rezensiert öfter Bücher und interviewt ebenfalls öfter BuchautorInnen. Bspw. hat mein Content-Produduzent den Autor Wolfgang Hien interviewt und das Buch von diesem Autor sowie dem Ko-Autor Peter Birke "Gegen die Zerstörung von Herz und Hirn – »68« und das Ringen um menschenwürdige Arbeit" rezensiert:

    http://peter-nowak-journalist.de/2018/03/02/wissenschaftsethisch-halte-ich-diesen-ganzen-verharmlosungsdiskurs-fur-eine-katastrophe/

    und

    http://peter-nowak-journalist.de/2018/08/14/kranke-arbeit/

    b) Zu Autor und Buch gibt es bereits Wikidata-Datensätze:

    https://www.wikidata.org/wiki/Q61707522 und https://www.wikidata.org/wiki/Q61717073

    Bei WikiCommons wiederum wird aus dem Datensatz zur Person eine Infobox angezeigt:

    https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Wolfgang_Hien

    c) Ich würde nun gerne (u.a., damit die bibliographischen Daten in verschiedenen WordPress-Texten einheitlich angeben und formatiert werden) eine ähnliche Infobox bei WordPress einbinden: z.B. die Infobox zur Person bei dem Interview und die - prinzipiell mögliche - Infobox zu dem Buch bei der Rezension oder auch auch die Infobox zur Person bei beiden WordPress-Beiträge.

    3. Meine Wunschvorstellung wäre ein Plugin, das mir z.B. bei "Beiträge" und "Seiten erstellen" eine weitere Eingabebox - so ähnlich wie für "Kategorien" etc. - zur Verfügung stellt und in der ich folgende Angaben machen kann:
    • Möchte ich ein oder mehrere Datensätze einbinden?
    • Wie lautet/n die Wikidata-Q-Nummer/n des oder der Datensätze, die eingebunden werden soll?
    • Sollen alle Angaben aus dem Datensatz oder nur bestimmte eingebunden werden? (Angabe der P-Nummer; p = property = eine bestimmte Eigenschaft des Objektes)
    • Soll jeweils die aktuelle Version des Datensatz eingebunden werden oder die Version eines bestimmten Datums (Hinweis: wie bei der Wikipedia werden die verschiedenen Bearbeitungsstände gespeichert und stehen als Versionsgeschichte zur Verfügung)?
    • Wo soll die Infobox in dem WordPress-Beitrag oder der -Seite erscheinen (am Anfang, am Ende oder am - linken oder rechten - Rand eines bestimmten Absatz)?
    • Soll die ganze Infobox angezeigt werden oder ein Miniatur-Vorschaubild?
    Technische Informationen zu den Möglichkeiten des externen Zugriffs auf Wikidata (die mir aber nichts genaues sagen) gibt es dort:

    https://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Data_access/de

    Vllt. ist auch das:

    https://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Tools

    noch interessant.

    4. Da ich das nicht nur für meinen Content-Prozenten nützlich fände, sondern auch selbst gerne für meinen eigenen Blog hätte und gut fände, wenn es allgemein zur Verfügung stünde:

    Falls so etwas in der Art noch nicht existiert, aber prinzipiell möglich wäre - wie aufwendig wäre es für Leute, die programmieren können, so etwas in der Art zu schreiben: Wäre das eine Frage von Stunden, Tagen, ... Monaten, ...?

    PS.:

    Ich habe jetzt das:

    https://wordpress.org/plugins/references-for-wikidata/

    gefunden; aber das scheint nicht mehr zu machen, als die Schlagwort-Liste um eine entsprechende Spalte zu erweitern (im front end sehe ich bei dem Schlagwort nichts):

    Wikidata_Hien.png

    PPS.:

    Wenn dem Schlagwort im Artikel-Meta gefolgt wird, dann erscheint auf der Archiv-Seite zu dem Schlagwort ein Link zu Wikidata (- und das Design der Seite ist zerschossen [siehe den oberen blauen Rahmen, der falsch plaziert ist]):

    Schlagwort_Archivseite.png

    Das ist also nicht, was ich mir vorstelle.
     
    #1 Am Ende des Lateins, 6. März 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. März 2019
  2. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.452
    Zustimmungen:
    165
    Je nach Funktionsumfang und Anzahl der entwickelnden Personen sprechen wir von Wochen bis Monaten. Es gibt eine PHP Library (https://github.com/freearhey/wikidata) auf der man eventuell aufsetzen kann. Die Kosten für eine solche Entwicklung sind in jedem Fall fünfstellig.
     
  3. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Dann müßte ich mich wohl als Nächstes über Crowdfunding sachkundig machen...
     
  4. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.452
    Zustimmungen:
    165
    Wozu Crowdfunding? Das Ergebnis (das Plugin) hat kaum Wert für die Allgemeinheit und stellt nur einen Zwischenlayer dar. Das wird niemand finanzieren, gerade in der Welt von WordPress sind Kosten ein böses Wort und man baut selbst komplizierte Webseiten mit kostenlosem Know-how aus den Foren. Diejenigen die für Leistung zahlen sind Kaufleute und finanzieren solche Projekte nicht. Ich glaube das bei einem Crowdfunding für ein solches Plugin kein vierstelliger Betrag zu Stande kommt. Ich kann mich natürlich irren.
     
  5. r23

    r23 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    4.252
    Zustimmungen:
    27
    Open Source Software Entwicklung über Kickstarter https://de.wikipedia.org/wiki/Kickstarter.com wurde ja schon oft erfolgreich durchgeführt. Kickstarter hält eine umfangreiche Studie über erfolgreiche Projekte und über misserfolge bereit.
     
  6. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    @ r23:

    Vielen Dank. - Ich hatte nur dies (bzw. ein darüber finanziertes - nicht-informatisches Projekt) im Kopf:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Startnext

    @ mensmaximus:

    1. Mein Interesse ist zwar ein vorrangig bibliographisches (aber auch dies könnte durchaus mehr Leute interessieren: siehe dazu weiter unten) - aber auch abgesehen davon:

    • Leute, die einen Reise-Blog betreiben, könnten mit dem Plugin Infokästen zu den Ländern und Orten, über die sie schreiben einblenden;

    • Leute, die über Sport-Matches schreiben, könnten - soweit die Teams den Relevanzkriterien von Wikidata genügen - Infokästen zu den Teams, die miteinander wettstreiten, einblenden

    • Leute, die über Filme oder Theaterstücke, die sie sich ansehen, schreiben, könnten Infoboxen zu den Stücken bzw. Filmen einblenden.

    • usw. usf.

    2. Und was mein bibliographisches Interesse anbelangt - ich erweitere meine Wunschliste:

    • Auch das Ausgabeformat sollte wählbar sein: Also nicht nur Infobox, sondern auch z.B.: schlichter Absatz (einer Literaturangabe) in einem Literaturverzeichnis oder einer Fußnote - das heißt: alle Leute, die mit Literaturangaben bloggen, müßten keine Literaturangaben mehr tippen (bzw.: ggf. müßten sie einmal den Datensatz bei Wikidata eingeben, falls noch nicht vorhanden), sondern könnten mit der Q-Nummer von Wikidata zitieren.

    Und die Realisierbarkeit einer solchen Anwendung außerhalb der Wikimedia-Universums wäre ja vermutlich auch eine zusätzliche Werbung für Wikidata solches. Das heißt: Wikidata-Fans (z.B., weil sie sich eine offene Literaturdatenbank wünschen) könnten ein Interesse haben, ein solches Projekt - auch ganz unabhängig von WordPress - wegen der Signalwirkung - zu fördern.

    Und 3.: Wenn es um einen fünfstelligen Betrag geht, dann bedürfte es ja nur 1.000 Leute, die bereit sind, dafür maximal 9,99 Euro ausgeben. - Wenn es Leute gibt, die bereit sind, für WordPress-Themes Geld auszugeben (obwohl es kostenlose Themes wie Sand am Meer gibt), dann sollte es doch wohl auch Leute geben, die bereit sind, für eine bisher nicht-existierende, aber nützliche Funktionalität Geld auszugeben.
     
  7. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.452
    Zustimmungen:
    165
    Das wäre dann noch nicht einmal ein 5-stelliger Betrag ;) Ausserdem habe ich nie vom kleinstmöglichen 5-stelligen Betrag gesprochen. Aber versuche es doch einfach. Denke aber daran, dass Du vorher die Entwickler brauchst und dass das Projekt ordentlich beschrieben werden muss. Auch das kostet Zeit und Geld.
     
  8. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Ja, da habe ich die Stellen schlecht gezählt. ;)

    Ja, das fiel mir auch schon auf.

    • Ich könnte mir mal ein paar Projektbeschreibungen ansehen; mir genauer überlegen, was ich haben will und vielleicht auch für andere Leute nützlich sein könnte;

    • mir ein Finanzierungskonzept überlegen: Vllt. ein - größerer - Teil über das Crowdfunding und ein - kleinerer - darüber, daß das Ergebnis zunächst nur den SpenderInnen sowie Leuten, die anschließend zunächst einmal zahlen, wenn das Ergebnis vorliegt, zugänglich ist, - und es der Allgemeinheit erst nach einer gewissen Schutzfrist zur Verfügung gestellt wird. - Den Zeitaufwand für diese Vorarbeiten würde ich für das gewünschte Ergebnis - vorab, auf eigenes Risiko - spenden. - Mehr als 9,99 Euro würde ich außerdem in bar spenden.

    • Zur Beschreibung der informatischen Realisierbarkeit und des Arbeitsaufwand für die informatische Realisierung bin ich aber offensichtlich nicht in der Lage; und das sollten naheliegenderweise Leute machen, die dann den nämlichen Betrag haben wollen.
     
  9. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Was das Crowdfunding betrifft, habe ich inzwischen noch gelesen:

    I.

    Crowdfunding etabliert sich in Deutschland
    https://gruender.wiwo.de/crowdfunding-kickstarter-lockt-mehr-investoren-in-deutschland/ (v. 18.01.2017)


    II.

    In dem zuletzt verlinkten Text wird - in etwas anderem Kontext - zitiert:


    III.

    Zu einem aktuell bei startnext nach Geld suchendem Projekt - einer Unterkunfts-Buchungs-Plattform:

    Projekte / Technologie:
    Grüne Ferienunterkünfte einfach online buchen
    bookitgreen macht es dir möglich, nachhaltige Ferienunterkünfte unkompliziert online zu buchen.

    https://www.startnext.com/bookitgreen


    IV.

    Ebenfalls bei startnext:

    • zu Projekten, die das angestrebte Geld nicht einwerben konnten:
    7 Gründe, warum Crowdfunding-Projekte scheitern

    https://www.startnext.com/blog/Blog-Detailseite/7-gruende-warum-crowdfunding-projekte-scheitern-extra~ba706.html

    • zu erfolgreichen Projekten:

    10 Tipps für ein erfolgreiches Crowdfunding-Projekt

    https://www.startnext.com/blog/Blog-Detailseite/crowdfunding-guide-10-tipps-fuer-ein-erfolgreiches-crowdfunding-projektnbsp~ba509.html


    V.

    Dann gibt es auch noch das:

    Handbuch für Starter*innen
    https://www.startnext.com/hilfe/handbuch/so-funktionierts.html

    - aber dort sind anscheinend vor allem die weiterführenden Links von Interesse, die ich bisher noch nicht gelesen habe.
     
  10. SEpp55

    SEpp55 Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    120
    NUR Crowdfunding hat mit WordPress nicht mal peripher zu tun!
     
  11. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Mir ist jetzt aufgefallen:

    1. Wenn im back end die "description" des jeweiligen Wikidata-Objektes angezeigt wird (s. den ersten screen shot), dann muß doch in WordPress die Möglichkeit, - nicht nur die manuell eingegebene Q-Nummer anzuzeigen und von dieser zu dem Wikidata-Datensatz zu verlinken, sondern auch - auf den Inhalt des Datensatzes zuzugreifen und diesen auszugeben, bereits realisiert sein.

    2. Also habe ich mir die Dateien des Plugins WikiData References angesehen. Jener Zugriff scheint mittels folgender Funktion in der class-wikidata-references-admin.php zu erfolgen:

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    Der Zugriff speziell auf die "description" scheint dabei mittels "props=descriptions" zu erfolgen:

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    3. Falls das zutrifft, dann müßte es doch auch möglich sein

    1. mittels "props=IRGENDETWAS" auf die anderen Felder der Wikidata-Datensätzen zuzugreifen (wobei "IRGENDETWS" vielleicht die jeweilige P-Nummer ist) sowie
    2. die "description" (und ggf. den Inhalt der anderen Datenfelder) nicht nur im WordPress back end, sondern auch im front end ausgeben zu lassen.
    Sehe ich das soweit richtig?
     
  12. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    4. a) Wenn ich recht sehe, wird die oben bei Nr. 2. zitierte Funktion ihrerseits von folgender Funktion verwendet, um die Anzeige der "despription" im back end zu bewirken.

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    b) Die Ausgabe im front end (die bisher allerdings nicht die "description" umfaßt) scheint dagegen mit folgender Funktion zu erfolgen:

    Code:
    Entschuldige, aber du musst dich registrieren oder anmelden um den Inhalt sehen zu können!
    5. Habe ich das soweit richtig identifiziert? Und falls ja: Was müßte ich alles tun, um die "description" auch im front end bei den Schlagwort-Archiven anzueigen zu lassen - also z.B. so:

    "Wolfgang Hien in Bremen (BRD) lebender Arbeitswissenschaftler(Q61707522)"

    (siehe bisher: http://peter-nowak-journalist.de/tag/wolfgang-hien/).

    Müßte ich dafür nur ein paar weitere Zeilen in die zuletzt zitierte Funktion schreiben? (Und falls ja: Was?) Oder würde ich dafür auch noch zusätzliche Funktionen benötigen?
     
    #12 Am Ende des Lateins, 11. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2019
  13. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe jetzt noch Folgendes herausgefunden:

    Mit https://www.wikidata.org/w/api.php?action=wbgetentities&ids=Q61717073 wird der Datensatz "with all available attributes in all available languages" ausgegeben; das sieht dann - um einen recht kurzen Datensatz zu nehmen - z.B. für ein Buch von Wolfgang Hien und Peter Birke wie folgt aus:

    WD_Gg_die_Zerstöerung_Datensatz_S-1.png

    Die .pdf-Datei enthält auf sechs Seiten in der linken Spalte die Ausgabe, die der Browser zu der genannten URL ausgibt, und in der rechten Spalte Erläuterungen dazu (insbesondere die deutschen Bezeichnungen der verschiedenen P- und Q-Nummern). -

    Mal sehen, ob ich auch noch herausfinden kann, wie eine bestimmte Eigenschaft eines bestimmten Datenobjektes (statt des kompletten Datensatz) abgefragt werden kann.
     

    Anhänge:

  14. Am Ende des Lateins

    Am Ende des Lateins Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Das habe ich zwar noch nicht herausgefunden; aber ich habe herausgefunden,

    1. daß

    https://www.wikidata.org/w/api.php?action=wbgetentities&ids=Q61717073&props=descriptions (also in etwa das, was in dem Code des
    WikiData References Plugins steht)

    (statt https://www.wikidata.org/w/api.php?action=wbgetentities&ids=Q61717073) statt des kompletten Datensatzes bloß die Beschreibungen des fraglichen Objektes abruft:

    2. Wird an die URL noch "|claims" drangehängt, werden zusätzlich zu den "descriptions", noch die sog. "claims" abgerufen, was im vorliegenden Fall wieder einen ziemlich umfassenden, wenn nicht vollständigen Datensatz ergibt:

    https://www.wikidata.org/w/api.php?action=wbgetentities&ids=Q61717073&props=descriptions|claims
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden