1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Wordpress als CMS benutzen für bereits fertig programmierte Webseite

Dieses Thema im Forum "Design" wurde erstellt von thereal, 11. Oktober 2016.

  1. thereal

    thereal New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein sehr großes Problem undzwar, wie es schon im Titel steht, habe ich eine Webseite programmiert die so gut wie fertig ist. Da es mein erstes Projekt ist wusste ich am Anfang nicht was für eine Arbeit es ist ein eigenes CMS zu programmieren, also habe ich nach Open Source Möglichkeiten gesucht und bin sofort auf Wordpress gestoßen. Ich will aber keine Templates für die Seite benutzen da schon alles mit dem Kunden besprochen wurde wie die Seite auszusehen hat. Jetzt habe ich halt 0 Ahnung davon wie ich die ganzen HTML,CSS,JS& JQuery Dateien in die Wordpress Datenbank einfügen soll.
     
  2. SuMu

    SuMu Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    26
  3. thereal

    thereal New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    kann bis jetzt alles einfügen bis auf html. hab mir da son plugin gezogen was meine html seiten direkt auf den wordpress server konvertiert aber sobald das drauf ist werden die bilder nicht mehr angezeigt und die css-befehle funktionieren auch nicht mehr :( gibts da irgendeine lösung für?
     
  4. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Da du Kunden schreibst, vermute ich, das du ein "Webdesigner" bist. Ohne nähere Angaben, was du eigentlich vor hast, wird helfen schwierig.
     
  5. helix

    helix Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    27
    Solange man nicht weiß, was „son plugin“ wirklich für ein PlugIn ist, gibt es keine Lösung. Soweit ich weiß, sind derzeit überall Herbstferien, das ist traditionell die Zeit, in der die Kristallkugeln zur jährlichen Inspektion gegeben werden.

    Ansonsten würde ich davon ausgehen, dass der übliche Weg der ist, dass man sich damit vertraut macht, welchen Content WordPress eigentlich in welchen Strukturen ausgibt – und dass man dann seine fertigen HTML-Dateien in PHP-Dateien umschreibt, in die der HTML-Inhalt teils schlicht kopiert wird, teils durch PHP-Anweisungen zur Ausgabe der entsprechenden Content-Bereiche ersetzt wird.

    Ich sehe nicht, was daran ein größeres Problem sein könnte.

    Gruß
    helix
     
  6. thereal

    thereal New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hat sich alles erledigt. hab mich mal richtig mit wordpress beschäftigt und tutorials ohne ende geguckt und ich hab langsam die seite komplett so zusammengefügt wie sie in normalem html vorher war. danke trotzdem für die hilfe.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden