1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Xtreme One - Theme Framework

Dieses Thema im Forum "Netzwelten" wurde erstellt von nobody4life, 6. Dezember 2012.

  1. nobody4life

    nobody4life Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    würde gerne mal von euch wissen, wer mit diesem Framework schon gearbeitet hat und seine Erfahrung mal mitteilen möchte.

    Ich selbst bin ein Newbie was WordPress angeht. Kenne grundlegende Funktionen, habe aber keinerlei Kenntnisse in Bezug auf PHP. Mit CSS hatte ich schon einige Erfahrungen sammeln können, aber auch dort fühle ich mich alles andere als sicher.

    Das Framework sieht in der Handhabung schon verdammt stark aus und preislich ist es auch fair. Dazu noch komplett in deutscher Sprache, was den Einstieg sicherlich erleichtert. Der Reiz ist groß, aber die Selbstzweifel leider auch *g*

    Macht es für jemanden wie mich Sinn, direkt mit diesem Framework zu arbeiten? Ich muss auch gestehen, dass ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich die Funktionsweise eines Frameworks verstanden habe... Anscheinend lassen sich ja alle Elemente platzieren und beliebig anpassen - es scheinen mehr oder weniger nur Kleinigkeiten zu sein, die via CSS angepasst werden können, wenn das gewünscht ist oder?

    Bin mal auf ein wenig Feedback gespannt :)
     
  2. MegaWork

    MegaWork Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2012
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich arbeite inzwischen seit gut 1 1/2 Jahren mit diesem Framework und bin sehr zufrieden.

    Allerdings musst Du Dir klar sein, dass ein Framework kein fertiges Theme ist, sondern nur die Basis liefert, die dann mit Child themes erweitert und angepasst wird. Dadurch wird es dann auch sehr flexibel. Grundlegende Kenntnisse in php, html, yaml und natürlich wordpress selber sollten aber schon vorhanden sein, damit die Möglichkeiten genutzt werden können.

    Es gibt bereits fertige Child themes, die findest Du dort wo Du auch das Framework findest!

    Hier mal ein paar links zu von mir mit dem Framework erstellten Seiten, die die Vielseitigkeit verdeutlichen:

    http://Gesundheitszentrum-Laubach.de
    http://wupas.de
    http://Internat-Lucius.de
    http://lucianer.de
    http://GNG-plus.de
    http://Sorafilm.it
     
  3. vanvan

    vanvan Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    Xtreme ist (meiner Meinung nach) für den Anfang recht Anspruchsvoll. Auch wenn du ein child theme vewendest. Kostet auch extra.

    Überleg dir genau ob du die Vielfalt der Möglichkeiten überhaupt brauchst und bereit bist dich einzuarbeiten. Wenn ja bekommst du ein Spitzenprodukt!

    Wenn nicht, such dir eine theme das von Haus aus deinen Vorstellungen so nah wie möglich kommt und ändere "Kleinigkeiten" ab. Dies ist sicherlich der schnellere und leichter Weg.

    Zu xtreme siehe auch hier.

    tom
     
  4. nobody4life

    nobody4life Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. September 2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten :)

    Dann scheint Xtreme One also doch etwas anspruchsvoller zu sein, als ich es mir anfangs vorgestellt habe. Da mir in den nächsten 3 Monaten die Zeit für sowas fehlen wird, werde ich sicherlich noch etwas warten. Zudem hatte Inpsyde angekündigt, neue Child Themes zu entwerfen, da diese dann auch ein Responsive Design enthalten sollen, was die aktuellen derzeit nicht tun. Ich hoffe ja auch immer noch, dass vllt. bald mal eine Demoversion oder ein Online Testzugang oder ähnliches erscheint.

    Über weitere Rückmeldungen wäre ich erfreut :)
     
  5. CoachBirgit

    CoachBirgit Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Demo von Xtreme Childthemes findest du hier:
    http://demo.marketpress.com/indoor-childtheme/

    Mit dem Demoswitcher, kannst du die anderen Childthemes testen.

    Wer sich mit dem YAML CSS Framework auskennt, kann in kurzer Zeit neue eigene Childthemes erstellen. Im Xtreme Theme liegt ja das Childtheme "xtreme-blank" bei, womit man mit CSS-Kenntnissen schnell voran kommt.

    Allerdings ist es für absolute Einsteiger mit einer höheren Lernkurve verbunden, als bspw. das neue Standard-Theme von WordPress "TwentyTwelve".
     
  6. janke

    janke Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Xtreme ist an sich ganz gut. Als ich angefangen, damals noch privat, war es mir aber ehrlich gesagt zu kompliziert.
     
  7. biker71

    biker71 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite auch mit dem Framwork. Für laien nicht geeignet, da hoher Lernanspruch, aber ansonsten richtig klasse. Vor allem die mitgebrachten Widgets sind ideal. Bin froh das es weiterentwickelt wird.
     
  8. artcoding

    artcoding Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin derzeit dabei mir die gesamte Struktur mal anzusehen.
    Generell gilt aber, dass Frameworks eigentlich nicht für Laien erschaffen wurden, sondern viel mehr um Entwicklern die Arbeit an neuen Themes zu erleichtern.

    Ich persönlich empfehle immer, sich erst einmal die Dokumentation und die Klassenreferenz von Wordpress durchzuschauen und das zu verinnerlichen um überhaupt zu verstehen, was mit Wordpress eigenen Mitteln bereits möglich ist.

    Es gibt ja auch einige andere Frameworks ( auch OS bzw. kostenfrei zu beziehen ), die ebenfalls eine ganze Menge zu bieten haben, wenn man sich erstmal eingefuchst hat :)

    Liebe Grüße aus Dresden ...
    Ben
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden