1. Herzlich willkommen bei WPDE.org, dem grössten und ältesten deutschsprachigen Community-Forum rund um das Thema WordPress. Du musst angemeldet oder registriert sein, um Beiträge verfassen zu können.
    Information ausblenden

Webhoster für unter 1 EUR pro Monat

Dieses Thema im Forum "Webhosting-Provider" wurde erstellt von wpforum, 13. November 2016.

  1. wpforum

    wpforum Active Member

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wie hier beschrieben, habe ich Probleme mit meinem Provider. Nachdem er auch noch sehr unfreundlich ist und mir nicht helfen will, möchte deshalb wechseln.
    Mein Budget ist sehr begrenzt, deshalb sollte es möglichst günstig sein. Leider gibt es unzählige Anbieter und ich habe keine Ahnung, welcher gut ist.

    Habe z.B. netcup gefunden. Beim Paket Standard M gibts z.B. 1 GB Speicher, 1 Datenbank , 1 .de Domain
    oder bei serverprofis, Paket Starter M 1.0: 1 GB Speicher, 1 .de Domain, 1 MySQL 5 Datenbank

    Das müsste doch reichen um eine Wordpress Seite zu betreiben oder?
    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Anbietern in Verbindung mit Wordpress? Oder andere Vorschläge? Ich möchte nach dem Wechsel nicht schon wieder Probleme haben.
     
  2. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.401
    Zustimmungen:
    87
    Wenn du dir ein Hoster für 1€ pro Monat suchst, erhälst du auch entsprechend Leistung.

    Wer mit den Kopf arbeitet wird verstehen, dass für 1€ pro Monat sowas nicht funktionieren kann, wenn auch noch eine Domain dazu ist.

    1GB ist wirklich wenig. Damit solltest du sehr schnell an den Grenzen kommen.

    Viel wichtiger, für Wordpress, sollte sein wieviel memory limit im Paket drin ist. Alles unter 128MB ist viel zu wenig. Gut wäre eher 256MB

    Ansonsten machst du bei netcup nichts verkehrt.
     
  3. wpforum

    wpforum Active Member

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Der Speicherplatz sollte kein Problem sein, mein Wordpress Verzeichnis hat aktuell 137 MB und es ist nicht geplant, dass da noch viel hinzukommt. 1 GB ist also absolut ausreichend.
    Ich weiß, dass das nicht viel Geld ist, aber mehr geht leider wirklich nicht. Ich brauche ja auch keine besonderen Leistungen. Es soll einfach nur eine anspruchslose Wordpress Site gehostet werden.
     
  4. JABA-Hosting

    JABA-Hosting Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2016
    Beiträge:
    2.401
    Zustimmungen:
    87
    Wie gesagt mit netcup machst du nichts falsch, nur wirst du mit dem Tarif nicht glücklich werden. Wobei man auch für 2 Jahre im voraus zahlen muss.
     
  5. wpforum

    wpforum Active Member

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ich verstehe nicht, wieso ich damit nicht glücklich werden sollte.
    Wie gesagt, reicht der Speicher dicke. Aktuell habe ich 500 MB. Das Memory limit ist nicht unter 128 MB und solange einem Betrieb einer Wordpress Seite nichts im Weg steht, bin ich absolut glücklich. Falls ich innerhalb der nächsten 2 Jahre mehr Leistung brauche, werden die sicher nichts dagegen haben meinen Tarif upzugraden.
     
  6. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Jaba hat vollkommen recht, mit dem was er sagt. Überlege doch mal, ein Server kostet Geld und muss gewartet werden. Das Ganze muss finanziert werden und soll auch noch Gewinn erwirtschaften. Was muss man also machen? Den Server mächtig überbuchen und vermutlich am Service sparen. Und was bedeutet das für den Kunden? Ich denke du verstehst nun, was gemeint ist.
     
  7. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    1 Euro pro Monat für das Hosting einer WordPress-Installation kann nicht funktionieren: Server-Infrastruktur (mit entsprechender Leistung), Überwachung, Wartung, Sicherheitsvorkehrungen, Support...

    Wenn es billig und gut sein soll, würde ich die Website bei WordPress.com einrichten. Oder auf ein "leichteres" Flat-File-Content-Management-System wie Bludit, Grav oder Kirby umsteigen. Die laufen auch mit einer bescheidenen Hosting-Infrastruktur flott.
     
  8. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.620
    Zustimmungen:
    196
    Wie gut wenn man Freunde hat :) Spaß beiseite. Ich weiß wie Netcup angefangen hat und kann nur hoffen, dass dort heute anders gearbeitet wird als früher. Unter 1€ ist Unfug. Der TO beschwert sich ja über den Support. Wenn man mit den 12€ pro Jahr nur das Personal finanzieren müsste (Hardware, Strom, Bandbreite und allgemeine Betriebsausgaben würden also keine Kosten verursachen), bräuchte man rund 2200 Kunden für einen vom IT-Knowhow gerade noch akzeptablen Mitarbeiter (Fachinformatiker Ausbildung mit 4 abgeschlossen, 1 Berufsjahr). Hätte dieser Mitarbeiter nichts anderes zu tun als sich um die Kunden zu kümmern (also keine Wartungsaufgaben, Installationen, Projekte etc.) hätte er ~ 4,5 min. monatlich pro Kunde Zeit.

    Die Realität sieht aber anders aus. Nur 25% der Kosten dürfen für das Personal aufgewendet werden (bei den ganz großen max. 15%), also 3€ pro Jahr pro Kunde (bei diesem 1€ Beispiel). Und dann braucht es Mitarbeiter im Unternehmen, die mit der Technik nichts zu tun haben (z.B. Verwaltung, Vertrieb, Marketing). Das Verhältnis zwischen Support und Nicht-Support ist idealerweise 1:1, in den meisten Fällen aber eher 1:2 (1 Supporter auf 1 Nicht-Supporter) oder schlechter.

    Bleiben wir bei 1:2 und unserem Beispiel. Mit den nun neuen zahlen brauchen wir 8.800 Kunden um den Supporter zu bezahlen. Gehen wir davon aus, dass der Nicht-Supporter den gleichen Lohn erhält (Utopie, weil man in der Technik und im Vertrieb Profis braucht - aber sei es drum), dann muss der Supporter 17.600 Kunden betreuen. Die durchschnittliche Zeit pro Kunde für den Supporter ist somit auf ~ 35 Sekunden pro Monat geschrumpft. Hier helfen nur Automation, unterbezahlte Callcenter Mitarbeiter und ein Setup der Infrastruktur, der Überlasten weitgehend verhindert (lieber 10.000 langsame Webseite als 20 die ausfallen, weil man bei Ausfall den Kunden an der Strippe hat).

    @wpforum wenn Dein Budget keine 5€ für das Hobby her gibt, solltest Du Dir ein anderes Hobby suchen. Du scheinst noch sehr Jung zu sein, weshalb Dir die kaufmännischen Aspekte nicht klar sind. Denke mal in Ruhe darüber nach.
     
  9. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.620
    Zustimmungen:
    196
    Ich meine 1:1, also ein Supporter muss für einen Nicht-Supporter das Gehalt verdienen. Das Forum braucht wirklich eine Edit-Funktion
     
  10. line

    line Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ein euro im monat klingt nicht sehr seriös
     
  11. -Satyr-

    -Satyr- New Member

    Registriert seit:
    28. März 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wint.global classic inkl. De-Domain für 55 Cent/Monat... Aber erwarte von den Ladezeiten nicht allzu viel. Die sind nicht so toll...

    Gesendet von meinem Redmi Note 3 Pro mit Tapatalk
     
  12. meinwerkstattwagen

    meinwerkstattwagen New Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich teste auch gerade einige "Billig"Anbieter. Netcup finde ich gar nicht mal so schlecht von der Leistung her.
     
  13. wpforum

    wpforum Active Member

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Nichts zu meckern

    Ich bin ja nun schon ein paar Monate bei dem Anbieter und bin bisher sehr zufrieden. Es funktioniert alles so wie ich es gern hätte. Die Ladezeit könnte tatsächlich etwas schneller sein, aber wer bei dem Preis highspeed erwartet ist selbst schuld.
    Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sich viele Sorgen um die Finanzierung und das Geschäftsmodell des Providers machen. Das sind Probleme mit denen sich allein der Provider beschäftigen sollte. Wenn ein Produkt zu einem bestimmten Preis angeboten wird, erwarte ich nicht mehr und nicht weniger als die versprochene Leistung - die bietet netcup ohne zu meckern.

    Was meinen alten Provider angeht, lag das Problem nicht am Preis, sondern daran, dass der Support (=Eigentümer) unfähig und auch noch unfreundlich ist. Wenn er die Zeit, die er damit verschwendet hat mich zu beleidigen dafür genutzt hätte mein Problem zu lösen, wäre ihn das deutlich günstiger gekommen. Und wenn er ein Produkt zu einem Preis anbietet, von dem er nicht leben kann, ist das sein und nicht mein Problem.
     
  14. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht sollte man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen... Netcup ist kein "klassischer" Hoster sondern bietet Webhosting in der Cloud an. Dieses ist tatsächlich meist billiger als die Bereitstellung von Serverplatz.

    Was das beispielsweisweise rechtlich in Deutschland bedeutet, kann ich Dir nicht sagen.
     
  15. BvW

    BvW Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Am Ende ist es dein Problem, Seite nicht erreichbar, weil Anbieter Pleite, Domeinrechnungen nicht bezahlt hat, riesiger Aufwand alles wieder gerade zu ziehen.
     
  16. wpforum

    wpforum Active Member

    Registriert seit:
    7. November 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Wenn der Anbieter pleite geht, hat er schlecht gewirtschaftet. Ist natürlich blöd wenn das passiert, aber so ein Aufwand ist das auch nicht. Sich bei einem neuen Provider anzumelden ist eine Sache von 5 Minuten. Wenn man regelmäßig Backups seiner Seite anlegt dauert der Umzug vielleicht noch einmal 15-30 Minuten. netcup gibt es seit 10 Jahren und ich gehe nicht davon aus, dass die demnächst pleite gehen.

    Was ich auch nur sagen will ist: Niemand zwingt einen Anbieter seine Produkte zu einem bestimmten Preis anzubieten. Wenn ich aber ein Produkt kaufe und es ein Serverproblem gibt, dass ich unmöglich selbst lösen kann will ich nicht hören, dass support bei dem Preis nicht drin ist. Entweder kümmert er sich um das Problem oder er soll nicht so günstig anbieten. Ist doch eigentlich logisch, oder?
     
  17. mensmaximus

    mensmaximus Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    7.620
    Zustimmungen:
    196
    Nur das Logik in der heutigen Zeit mit Praxis nur selten etwas zu tun hat ;)
     
  18. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
  19. Hille

    Hille Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    7.965
    Zustimmungen:
    8
    Der Link bezog sich auch nicht auf eine "Pleite", sondern sollte nur zeigen, das heutzutage nicht unmöglich ist [emoji6]
     
  20. Edi

    Edi Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    1
    Schauen wir wie es in einem halben oder einem Jahr aussieht...

    "Strategische Allianz" tönt nett. Aber was bitte schön, soll sie bringen, wenn alles bleiben soll, wie es ist? :twisted:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden